WSPI-OLD: Umweltrechtliche Verstöße in Norddeich

Oldenburg (ots) – Bei einer durch Beamte der Wasserschutzpolizei
Emden in Norddeich durchgeführten Seeschiffskontrolle wurden auf
einer Fähre mehrere umweltrechtliche Verstöße festgestellt. Hierbei
handelt es sich um diverse Verstöße gegen das sog.
Marpol-Übereinkommen. Unter anderem missachteten die Verantwortlichen
die Pflicht, beim Bunkern von Kraftstoff die obligatorischen
Rückstellproben und regelkonforme Bunkerlieferbescheinigungen
vorzuhalten. Ferner entsprach der den Beamten vorgelegte
Müllbehandlungsplan nicht den Vorschriften. Nach Rücksprache mit der
für die Verfolgung zuständigen Verwaltungsbehörde, dem Bundesamt für
Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) in Hamburg, wurden gegen vier
Verantwortliche Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Die
wasserschutzpolizeilichen Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Wasserschutzpolizeiinspektion
WSPSt Emden
Telefon: 04921/ 90333-115
E-Mail: esd@wspst-emd.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de

Homepage: Wasserschutzpolizeiinspektion Oldenburg | Publiziert durch presseportal.de.