POL-RZ: 2. Gemeinsame Pressemitteilung der Polizeidirektion Ratzeburg und der Bundespolizeiinspektion Kiel

Ratzeburg (ots) – Angezeigte Veranstaltungen am 16.04.2016 in Bad
Oldesloe.

Am 25.02.2016 hat die NPD bei der Versammlungsbehörde des Kreises
Stormarn eine Versammlung angezeigt. In den darauffolgenden Wochen
zeigten mehrere Gruppierungen daraufhin Gegenveranstaltungen an.

Die Landespolizei und die Bundespolizei werden am Tag der
Veranstaltung im Rahmen ihrer Zuständigkeiten präsent sein.

Folgende Straßen werden am 16.04.2015, ab 07.00 Uhr, zeitlich
begrenzt gesperrt sein:

– Käthe- Kollwitz- Straße
– Reimer- Hansen- Straße
– Bangert Straße
– Mommsenstraße

Der ZOB wird am 16.04.16, ab 07.00 Uhr, in die Johannes- Ströh-
Straße verlegt, der Bereich des eigentlichen ZOB wird komplett
abgesperrt werden.

Ab 15.04.2016, 19.00 Uhr, werden die Park & Ride Parkplätze sowie
das Parkhaus am Bahnhof gesperrt sein. Im und am Bahnhof Bad Oldesloe
müssen sich Reisende auf Kontrollen und Verzögerungen einstellen.
Sollte es erforderlich sein, wird die Bundespolizei situativ
Absperrmaßnahmen durchführen. Für Abreisende ist es daher sinnvoll,
auf die Bahnhöfe Reinfeld und/ oder Bargteheide auszuweichen. Ab
11.00 Uhr wird der Bahnhof ausschließlich über die Johannes- Ströh-
Straße zu erreichen sein. Durchreisenden Verkehrsteilnehmern wird
empfohlen, Bad Oldesloe an diesem Sonnabend weiträumig zu umfahren.
Im Rahmen dieses Einsatzes wird es weiterhin erforderlich sein,
zeitlich begrenzt an neuralgischen Punkten zusätzliche
Absperrmaßnahmen durchzuführen.

Die Landespolizei wird aktuell über Facebook informieren.

https://www.facebook.com/Polizei-Herzogtum-Lauenburg-und-Stormarn

Die Bundespolizei wird aktuelle Informationen über Twitter
veröffentlichen unter Benutzername #@bpol_kueste

Rückfragen ausschließlich für Medienvertreter am Sonnabend bitte
an:

Polizeidirektion Ratzeburg unter 0451/ 29079361 und/ oder
Pressesprecher Bundespolizei unter 0171/ 2472898

Sonja Kurz Gerhard Stelke
Pressestelle Pressestelle Bundespolizei

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Ratzeburg
PD Ratzeburg, Pressestelle
Sonja Kurz
Telefon: 04541-809 2010

Homepage: Polizeidirektion Ratzeburg | Publiziert durch presseportal.de.