BPOLD STA: Raub/Körperverletzung/Erschleichen von Leistungen: +++Bundespolizei nimmt dreifach gesuchten Straftäter fest+++

Köln (ots) – In der Nacht zum Freitag konnte die Bundespolizei
einen 37-jährigen Straftäter im Kölner Hauptbahnhof festnehmen.

Kurz nach Mitternacht kontrollierte eine Streife der Bundespolizei
einen Reisenden, der sorglos am Ausgang der A-Passage des Kölner
Hauptbahnhofes sein Gepäck stehen ließ. Hierbei stellte sich heraus,
dass er dreifach gesuchter Straftäter war! Gegen den Mann bestanden
zwei Haftbefehle wegen Raub und Körperverletzung von der
Staatsanwaltschaft Hannover: Er wurde zu einem Jahr und zwei Monaten
verurteilt. Weiterhin wurde er durch die Staatsanwaltschaft Berlin zu
20 Tagen Freiheitsstrafe oder ersatzweise 273,- Euro Geldstrafe wegen
Erschleichen von Leistungen gesucht. Die Staatsanwaltschaft Leipzig
ließ ebenfalls nach dem Mann fahnden, weil er gegen das
Straßenverkehrsgesetz verstoßen hatte. Der Gesuchte aus Zeitz wurde
durch die Polizisten festgenommen und zuständigkeitshalber an die
Kriminalpolizei übergeben.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion  Köln 
Martina Dressler
Telefon: 0221/16093-103 od. mobil 0173/562 1045
E-Mail: bpoli.koeln.presse@polizei.bund.de
 
Marzellenstraße 3-5
50667 Köln

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Homepage: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin | Publiziert durch presseportal.de.