BPOL-BadBentheim: Haftbefehl vollstreckt / Geldstrafe bewahrt vor Gefängnis

Logo - Grenzüberschreitendes Polizeiteam - Foto: © Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim

Bunde (Ostfrl.) (ots) –

Am Samstagmittag haben Beamte des Grenzüberschreitenden
Polizeiteams Bad Nieuweschans den Haftbefehl gegen einen 49-jährigen
Mann vollstreckt.

Der Mann war gegen 12:15 Uhr mit seinem Pkw in der Ortschaft Bunde
angehalten und von den Beamten kontrolliert worden.

Bei der Überprüfung des 49-jährigen niederländischen Fahrers wurde
bekannt, dass der Mann durch die Staatsanwaltschaft Aurich gesucht
wurde.

Der Mann hatte wegen Betrugs noch eine Geldstrafe in Höhe von
2.250,- Euro zu bezahlen. Weil der 49-Jährige den zur Befreiung der
Haft geforderten Geldbetrag aufbringen konnte, entging er einer
Freiheitsstrafe von 90 Tagen.

– – – – – – – – – – –

Das Grenzüberschreitende Polizeiteam (GPT) Bad Nieuweschans ist
ein Zusammenschluss zwischen der Koninklijke Marechaussee (NL), der
Bundespolizeidirektion Hannover und der Polizeidirektion Osnabrück
(Niedersachsen).

Das Team führt im deutsch-niederländischen Grenzraum gemeinsame
Streifen zur Bekämpfung grenzüberschreitender Delikte wie
Schleusungskriminalität, Menschenhandel, Dokumentenkriminalität,
Drogenhandel, Geldwäsche und der Kfz-Kriminalität durch.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim
Pressesprecher
Ralf Löning
Mobil: 0152-09054933
E-Mail: bpoli.badbentheim.presse@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Homepage: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim | Publiziert durch presseportal.de.