IM-MV: 25 Jahre Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern// Innenstaatssekretär Thomas Lenz würdigt besonderes gesellschaftspolitisches Engagement

Schwerin (ots) – Der Staatssekretär im Ministerium für Inneres und
Sport, Thomas Lenz, gratulierte heute auf einer Festveranstaltung in
Güstrow im Namen der Landesregierung den Mitgliedern des
Landesfußballverbandes zum 25jährigem Jubiläum. In seinem Grußwort
lobte er insbesondere dessen starkes gesellschaftspolitisches
Engagement: „Obwohl natürlich die Absicherung eines regelmäßigen
Trainings- und Wettkampfbetriebes im Mittelpunkt Ihrer Arbeit und der
der Sportvereine steht, haben Sie sich in den vergangenen Jahren auch
immer wieder sehr stark in gesellschaftspolitischen Fragen engagiert.
Jüngstes Beispiel ist Ihre schnelle Reaktion auf die aktuelle
Flüchtlingssituation in den Städten und Gemeinden unseres Landes,
indem Sie die Voraussetzungen insbesondere in Versicherungsfragen
dafür geschaffen haben, dass vor allem die Kinder von Flüchtlingen in
den Fußballvereinen trainieren und spielen können.“

Auch weitere Beispiele führte Staatssekretär Lenz an. So war der
Landesfußballverband Initiator und ist aktives Mitglied der
Arbeitsgruppe Sport und Gewaltprävention des Landesrates für
Kriminalitätsvorbeugung und wirkte maßgeblich an der Erarbeitung und
Umsetzung der Empfehlungen „Gegen Gewalt und Rassismus im
Amateurfußball“ mit. Sein Projekt „Fußball integriert“ unterstützt
tatkräftig die Resozialisierungsarbeit der Jugendanstalt Neustrelitz.
Der Landesfußballverband positioniert sich klar zu Gewalt,
Rechtsextremismus und Rassismus und richtet sein eigenes Handeln
daran aus.

„Der Landesfußballverband ist heute mit seinen Wurzeln in nahezu
allen Orten ein sehr wichtiger Sensor für gesellschaftliche
Entwicklungen in unserem Land und zugleich ein unverzichtbarer und
einflussreicher gesellschaftspolitischer Akteur für Demokratie und
Toleranz.“ Staatssekretär Thomas Lenz betonte, dass die
Landesregierung dem Landesfußballverband auch weiterhin als
verlässlicher Partner zur Seite stehen wird. Das betreffe sportliche
Fragen der Verbandsarbeit ebenso wie das gesellschaftspolitische
Engagement des Verbandes.

Der Landesfußballverband ist der mit Abstand größte Fachverband
innerhalb des Landessportbundes Mecklenburg-Vorpommern. Es ist dem
Verband gelungen, die Mitgliederzahlen von Jahr zu Jahr zu steigern,
obwohl die Einwohnerzahlen in unserem Land zurückgehen. „Das ist vor
allem ein großer Verdienst Ihrer tausenden ehrenamtlichen
Übungsleiter, Trainer und Funktionäre in den Sportvereinen, die Tag
für Tag und sehr oft vor allem an den Wochenenden ihre Freizeit in
den Sport investieren. Dafür spreche ich Ihnen den Dank und die
Anerkennung der Landesregierung aus“, so Thomas Lenz.

Rückfragen bitte an:

Ministerium für Inneres und Sport Mecklenburg-Vorpommern
Pressestelle
Marion Schlender
Telefon: 0385/588-2003
E-Mail: marion.schlender@im.mv-regierung.de
http://www.regierung-mv.de

Homepage: Ministerium für Inneres und Sport Mecklenburg-Vorpommern | Publiziert durch presseportal.de.