BPOL-F: Unfall im Hauptbahnhof Offenbach

Offenbach am Main (ots) – Im Hauptbahnhof Offenbach am Main kam es
heute Morgen, gegen 5 Uhr zu einem tragischen Unfall, bei dem ein
36-jähriger Mann aus Flörsheim von einem durchfahrenden ICE erfasst
und schwer verletzt wurde.

Nach bisherigen Ermittlungen der Bundespolizei hatte der Mann die
Gleise im Hauptbahnhof überquert, als der ICE in den Bereich einfuhr.
Der Lokführer des ICE, der sich auf der Fahrt in Richtung München
befand, leitete eine Notbremsung ein. Dies konnte jedoch nicht mehr
verhindern, dass der Mann erfasst und zur Seite geschleudert wurde.
Der Hauptbahnhof Offenbach wurde für die notwendigen Rettungs- und
Ermittlungsarbeiten bis 6.32 Uhr komplett für den Zugverkehr
gesperrt.

Nachdem Rettungskräfte den Mann aus dem Gleisbereich geborgen
hatten, wurde er sofort in ein Offenbacher Krankenhaus gebracht.

Bis zur Aufhebung der Sperrungen, kam es bei insgesamt 19 Zügen zu
Verspätungen.

Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang hat die
Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main übernommen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main
Pressesprecher
Ralf Stroeher
Telefon: 069/130145 1010; Mobil: 0172/8118752
E-Mail: Ralf.Stroeher@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Homepage: Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main | Publiziert durch presseportal.de.