POL-PPRP: Unwetterwarnung am Wochenende – Denken Sie an Ihre Bereifung!

Bereifung - Foto: © Polizeipräsidium Rheinpfalz

Ludwigshafen (ots) –

Bei Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch und Eis- oder Reifglätte
darf nur noch mit Winterreifen gefahren werden. Winterreifen sind
Reifen, bei denen das Profil der Lauffläche und die Struktur so
konzipiert sind, dass sie vor allem auf Matsch und frischem oder
schmelzendem Schnee bessere Fahreigenschaften gewährleisten als
normale Reifen. Das Profil der Winterreifen ist im Allgemeinen durch
größere Profilrillen und/oder Stollen gekennzeichnet, die voneinander
durch größere Zwischenräume getrennt sind, als dies bei normalen
Reifen der Fall ist. Grundsätzlich gilt die Winterreifenpflicht für
alle Kraftfahrzeuge, also nicht nur für Pkw sondern auch für Lkw,
Omnibusse und Krafträder. Ausnahmen gelten für Lkw über 3,5 Tonnen
und Omnibusse mit mehr als 8 Sitzplätzen. Hier sind Winterreifen nur
auf den Antriebsachsen vorgeschrieben, da die Reifen an den übrigen
Achsen aufgrund von erhöhten Naturkautschukanteilen bessere
Haftungseigenschaften haben als Pkw-Sommerreifen und dadurch
grundsätzlich für den Ganzjahreseinsatz geeignet sind. Land- und
Forstwirtschaftliche Nutzfahrzeuge sind ebenfalls ausgenommen. Deren
Bereifung bietet aufgrund des grobstolligen Profils bei winterlichen
Wetterverhältnissen ausreichende Sicherheit. Bei Verstoß gegen die
Winterreifenpflicht sind folgende Bußgelder vorgesehen:

– Führen eines Kraftfahrzeugs bei Glatteis, Schneeglätte,
Schneematsch, Eis- oder Reifglätte verbotswidrig ohne
Winterreifen: 60 Euro und 1 Punkt
– Bei zusätzlicher Behinderung von anderen
Straßenverkehrsteilnehmern: 80 Euro und 1 Punkt
– Bei zusätzlicher Gefährdung von anderen
Straßenverkehrsteilnehmern: 100 Euro und 1 Punkt
– Bei einem Unfall: 120 Euro und 1 Punkt

Tipps und Hinweise Ihrer Polizei:

– Rüsten Sie ihr Kraftfahrzeug im Zeitraum von Oktober bis Ostern
mit Winterreifen aus. Insbesondere dann, wenn sie auch bei
winterlichen Straßenverhältnissen auf ihr Fahrzeug angewiesen
sind.
– Säubern Sie vor Fahrtbeginn ihr Fahrzeug von Eis und Schnee,
insbesondere die Scheiben, die Beleuchtung und das Kennzeichen.
Aber auch das Fahrzeugdach muss von Eis und Schnee befreit
werden, um eine Gefährdung nachfolgender Verkehrsteilnehmer zu
vermeiden.
– Überprüfen Sie die Fahrzeugbatterie, damit diese auch bei
winterlichen Temperaturen ihren Dienst verrichtet.
– Füllen Sie das Scheibenwischwasser mit Frostschutzmittel auf.
– Ein Türschlossenteiser erweist sich oftmals als hilfreich.
– Denken Sie daran, dass sich der Bremsweg bei Schnee- und
Eisglätte um das Vierfache vergrößert.

Ihre Polizei!

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Rheinpfalz
Michael Baron
Telefon: 0621-963-1651
E-Mail: pprheinpfalz.presse@polizei.rlp.de
http://s.rlp.de/zQt

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Homepage: Polizeipräsidium Rheinpfalz | Publiziert durch presseportal.de.