POL-PDLD: Edenkoben – Ein Ladungssicherungsverstoß und seine Folgen….

Edenkoben (ots) –

Am 29.07.2019 gegen 13:30 Uhr wurde durch die Polizeiinspektion
Edenkoben auf der K6 zwischen Edenkoben und Venningen ein Sprinter
mit einem Anhänger einer Kontrolle unterzogen. Auf der Ladefläche des
Anhängers konnten Pflastersteine und Rollsplit festgestellt werden,
die ohne jede Sicherung transportiert wurden. Die Pflastersteine
waren gestapelt und ragten hierbei deutlich über die Bordwand hinaus,
sodass diese zum Beispiel bei einer Kurvenfahrt hätten herunterfallen
können. Die Weiterfahrt wurde untersagt und die Ladung musste
nachgesichert werden. Im Verlauf der Kontrolle konnte zudem
festgestellt werden, dass es sich bei Fahrer und Beifahrer um
mazedonische Staatsbürger handelte. Offensichtlich arbeiteten diese
im Tiefbaugewerbe für eine Firma mit Firmensitz in Frankfurt. Eine
erforderliche Arbeitserlaubnis hatten die beiden Mazedonier jedoch
nicht. Der Firmeninhaber, welcher sich auf einer Baustelle im
Kreisgebiet befand, kam vor Ort und gab an, dass die beiden
Mazedonier bei ihm im Betrieb heute ausnahmsweise ausgeholfen hätten.
Durch die fehlende Arbeitserlaubnis liegt hier eine Straftat nach dem
Ausländerrecht vor. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft
Landau wurde eine Sicherheitsleistung in Höhe von insgesamt 1600 Euro
festgesetzt und entrichtet. Nach erkennungsdienstlicher Behandlung
und einer Nachschulung in Sachen Ladungssicherung wurden die
Mazedonier auf freien Fuß gesetzt. Es wurden weitere Ermittlungen
eingeleitet und die zuständigen Behörden verständigt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Edenkoben
Mike Bourdy

Telefon: 06323 955-0
www.polizei.rlp.de/pd.landau

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Landau, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizeidirektion Landau | Publiziert durch presseportal.de.