FW Hünxe: Angeblicher Scheunenbrand lässt Feuerwehr ausrücken

Stroh - Foto: © Feuerwehr Hünxe

Hünxe-Drevenack (ots) –

Gestern Abend gegen 20.30 Uhr wurden alle vier Einheiten der
Feuerwehr Hünxe alarmiert, da am Wachtenbrinker Weg im Ortsteil
Drevenack angeblich Stroh in einer Scheune brennen sollte. Auch auf
der Anfahrt war bereits eine große Rauchwolke über der gemeldeten
Stelle erkennbar. Ein Brand war somit bestätigt. Zum Glück befand
sich das brennende Stroh nicht in der Scheune, sondern verteilt auf
der Straße zwischen zwei Höfen und teilweise noch verlastet auf einem
Anhänger. Durch den zügigen Einsatz mehrerer Strahlrohre konnte die
Ausbreitung auf die umliegenden Gebäude und somit Schlimmeres
verhindert werden. Die gepressten Strohballen mussten erst
auseinandergezogen und dann abgelöscht werden. Dadurch zog sich die
Brandbekämpfung über einen längeren Zeitraum hin. Die letzten
Einsatzkräfte rückten gegen 23.45 Uhr von der Einsatzstelle ab.
Insgesamt waren neben einem RTW vom Kreis Wesel, der Polizei, 64
Kräfte der Feuerwehr Hünxe im Einsatz.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Hünxe
Stephan Hinz-Sobottka
Telefon: 0151-156 60 516
E-Mail: presse@feuerwehrhuenxe.de

Startseite

Original-Content von: Feuerwehr Hünxe, übermittelt durch news aktuell
Homepage: Feuerwehr Hünxe | Publiziert durch presseportal.de.

 

Allgemein