POL-LM: Pressemeldung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 29.07.2019

Limburg (ots) – 1. Streit eskaliert, Limburg-Staffel, Koblenzer
Straße, Samstag, 27.07.2019, 21.15 Uhr

(si)Am Samstagabend ist in der Koblenzer Straße in Staffel ein
Streit wegen zu lauter Musik eskaliert. Mehrere Personen waren
zunächst, gegen 21.15 Uhr, in einer dortigen Gaststätte
aneinandergeraten. Im Anschluss verlagerte sich die
Auseinandersetzung auf die Koblenzer Straße, wo es zu einem
Handgemenge zwischen rund 10 Personen gekommen sein soll. Dabei wurde
ein 35 Jahre alter Mann so schwer verletzt, dass er zur Behandlung in
ein Krankenhaus gebracht werden musste. Die Limburger Kriminalpolizei
hat die Ermittlungen zum genauen Ablauf der Auseinadersetzung
aufgenommen und bittet mögliche Zeugen und Hinweisgeber, sich unter
der Telefonnummer (06431) 91400 zu melden.

2. Auseinandersetzung auf Kirmesplatz, Mengerskirchen,
Hauptstraße, Samstag, 27.07.2019, 01.50 Uhr

(si)In der Nacht zum Samstag ist es auf einem Kirmesplatz in der
Hauptstraße in Mengerskirchen zu einer Auseinandersetzung zwischen
mehreren Personen gekommen. Der Mitarbeiter eines dortigen
Fahrgeschäftes und ein Besucher gerieten, gegen 01.50 Uhr, in Streit,
woraufhin der Besucher den Mitarbeiter am Hals gepackt und beleidigt
haben soll. Als der Betreiber des Fahrgeschäftes die beiden Personen
trennte, flüchtete der Angreifer zunächst. Kurze Zeit später kam der
Mann dann mit vier weiteren Personen zurück und soll gemeinsam mit
diesen auf den Betreiber eingeschlagen haben, bevor das Quintett
unerkannt die Flucht ergriff. Alle fünf Angreifer sollen zwischen 18
und 25 Jahren alt gewesen sein und ein südländisches Aussehen gehabt
haben. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der
Kriminalpolizei in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in
Verbindung zu setzen.

3. Unbekannter zeigt sich Frauen in scharmverletzender Weise,
Runkel-Dehrn, Lahnufer Höhe Dehrner Hafen, Sonntag, 28.07.2019, 13.00
Uhr

(si)Am Sonntagmittag hat sich in Höhe des Dehrner Hafens ein
bisher unbekannter Mann zwei Joggerinnen in scharmverletzender Weise
gezeigt. Die beiden Frauen waren gegen 13.00 Uhr am Lahnufer
unterwegs, als sie an dem auf einer Parkbank sitzenden Mann
vorbeiliefen. Der Täter soll zwischen 20 und 25 Jahre alt, sowie etwa
1,80 m groß und schlank gewesen sein. Zudem habe er eine tarnfarbene
Hose getragen und kurze dunkle Haaren sowie ein ungepflegtes Äußeres
gehabt. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit
der Kriminalpolizei in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400
in Verbindung zu setzen.

4. Einbruch in Limburger Freibad, Limburg, Am Hausstein, Samstag,
27.07.2019, 21.00 Uhr bis Sonntag, 28.07.2019, 06.30 Uhr

(si)In der Nacht zum Sonntag sind Unbekannte in das Limburger
Freibad in der Straße „Am Hausstein“ eingebrochen. Ersten
Ermittlungen zu Folge überkletterten die Täter den Zaun des Anwesens
und nutzen zunächst das Schwimmbecken, bevor sie mit drei
Rettungsringen unerkannt die Flucht ergriffen. Mögliche Zeugen oder
Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Limburg
unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

5. Räder von Audi abmontiert, Limburg, Ottostraße, Samstag,
27.07.2019, 20.00 Uhr bis Sonntag, 28.07.2019, 12.20 Uhr

(si)Zwischen Samstag und Sonntag haben Unbekannte auf einem
Firmengelände in der Ottostraße in Limburg die Räder eines dort
abgestellten Audi abmontiert. Die Täter betraten zunächst das frei
zugängliche Gelände, demontierten alle vier Räder des roten Audi A 4
und ließen das Fahrzeug dann auf Pflastersteinen stehend auf dem
Gelände zurück. Der bei dem Diebstahl entstandene Schaden wird auf
mindestens 1.500 Euro geschätzt. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber
werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Limburg unter der
Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

6. Einbrecher scheitern an Tür von Gaststätte,
Brechen-Niederbrechen, Bahnhofstraße, Samstag, 27.07.2019, 21.30 Uhr
bis Sonntag, 28.07.2019, 10.30 Uhr

(si)In der Nacht zum Sonntag sind Einbrecher am Niederbrechener
Bahnhof an der Tür einer Gaststätte gescheitert. Die Unbekannten
versuchten die Tür zur Gaststätte aufzuhebeln und beschädigten eine
Scheibe des Gebäudes, bevor sie die Flucht ergriffen, ohne das
Gebäude betreten zu haben. Der dabei entstandene Sachschaden wird auf
etwa 400 Euro geschätzt. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden
gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Limburg unter der
Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

7. Unbekannter flüchtet vor Polizei, Limburg, Bahnhof, Samstag,
27.07.2019, 18.15 Uhr

(si)Am frühen Samstagabend ist ein bisher unbekannter Mann am
Limburger Bahnhof vor Beamten der Bundespolizei geflüchtet. Der Mann
hielt sich gegen 18.15 Uhr im Bereich der Gleise auf, als er die
Beamten erblickte und über die Gleise davonlief. Auf der Flucht warf
der Unbekannte noch eine Tabakdose weg, in welcher sich rund 15 Gramm
Cannabis sowie mehrere Tabletten befanden. Bei dem Flüchtenden soll
es sich um einen etwa 1,75 m großen Mann mit dunklem Teint, kurzen
schwarzen Haaren und schlanker Figur gehandelt haben. Bekleidet sei
der Mann mit einem schwarzen T-Shirt und Shorts gewesen. Mögliche
Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten sich mit der Kriminalpolizei
in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu
setzen.

8. Rollerfahrer nach Unfall verstorben, Limburg, Schiede,
Donnerstag, 25.07.2019, 10.00 Uhr

(si)Nach einem Unfall am Donnerstagvormittag in der Schiede in
Limburg (s. Pressemeldung vom 25.07.2019) ist der an dem Unfall
beteiligte 81 Jahre alte Rollerfahrer leider am Freitagabend seinen
Verletzungen erlegen. Im Zusammenhang mit dem Unfall sucht die
Polizei weiterhin Zeugen und Hinweisgeber, welche Angaben zum genauen
Unfallhergang machen können. Hierbei sind vor allem Beobachtungen im
Zusammenhang mit dem bisher unbekannten Fahrzeug wichtig, welches in
Richtung Schiedetunnel unterwegs war und mit dem auf dem Boden
liegenden Rollerfahrer zusammengestoßen sein soll. Laut den Angaben
der bisher bekannten Zeugen soll der Fahrer dieses Pkw nach dem
Zusammenstoß zunächst ausgestiegen sein und sich im Bereich der
Unfallstelle aufgehalten haben. Im Anschluss sei der Mann allerdings
wieder in sein Fahrzeug gestiegen und weitergefahren, ohne seine
Personalien zu hinterlassen. Zudem sucht die Polizei auch weiterhin
nach dem dunklen Pkw, welcher kurz vor dem Unfall aus einer
Haltebucht im Bereich einer Sparkasse ausparkte. Mögliche Zeugen oder
Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Unfallfluchtgruppe der
Polizeistation in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in
Verbindung zu setzen.

9. Kontrolle über VW Polo verloren, Hadamar-Steinbach, Langstraße,
Sonntag, 28.07.2019, 03.10 Uhr

(si)In der Nacht zu Sonntag hat ein 18 Jahre alter Autofahrer in
der Langgasse in Steinbach die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren
und ist gegen eine Hauswand geprallt. Der 18-Jährige war mit seinem
VW Golf auf der Langgasse in Fahrtrichtung Ellar unterwegs, als er
nach links von der Fahrbahn abkam, gegen einen Zaun prallte und
schließlich an der Hauswand zum Stehen kam. Aufgrund seiner beim
Unfall erlittenen Verletzungen musste der Fahrer zur Behandlung in
ein Krankenhaus gebracht werden. Zudem stellten die Polizeibeamten
bei der Unfallaufnahme fest, dass der 18-Jährige alkoholisiert mit
seinem Pkw unterwegs war, weshalb er sich im Krankenhaus einer
Blutentnahme unterziehen musste. Der bei dem Unfall entstandene
Sachschaden wird auf rund 9.000 Euro geschätzt.

10. Hoher Sachschaden bei Unfall während Überholvorgang,
Landesstraße 3025, zwischen Freienfels und Weilburg, Freitag,
26.07.2019, 18 Uhr

(si)Am frühen Freitagabend kam es auf der Landesstraße 3025
zwischen Freienfels und Weilburg bei einem Überholvorgang zu einem
Unfall mit hohem Sachschaden. Ein 18 Jahre alter Mazda-Fahrer war
gegen 18 Uhr auf der Landesstraße in Richtung Weilburg unterwegs, als
ein 19-jähriger Mercedes-Fahrer den Mazda im Bereich einer Kurve
überholen wollte. Dabei touchierten sich die beiden Fahrzeuge und der
Mazda kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Im Anschluss touchierte
der Mazda noch zwei Verkehrsschildern, bevor das Fahrzeug an einer
Felswand zum Stillstand kam. Glücklicherweise blieben beide Fahrer
bei dem Zusammenstoß unverletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf
mindestens 15.000 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen – Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1044/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Limburg-Weilburg – Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Homepage: PD Limburg-Weilburg – Polizeipräsidium Westhessen | Publiziert durch presseportal.de.