POL-GM: 280719-711: Festnahme nach Handyraub

Radevormwald (ots) – Auf der Ispingrader Straße wurde einem
17-Jährigen aus Radevormwald am Samstagmorgen (27. Juli) das Handy
geraubt – die Polizei konnte im Rahmen der Fahndung einen 21-jährigen
Radevormwalder als Tatverdächtigen festnehmen. Der Geschädigte war zu
Fuß gegen 01.40 Uhr auf der Ispingrader Straße in Richtung
Innenstadt, als ihm im Bereich der Kreuzung mit der Bahnhofstraße
zwei junge Männer entgegenkamen. Die beiden stellten sich dem
17-Jährigen in den Weg, rissen ihm das Handy aus der Hand und
schlugen auf ihn ein. Im Rahmen der Fahndung konnte die Polizei in
der Radevormwalder Innenstadt einen 21-Jährigen antreffen, der der
Personenbeschreibung entsprach; das geraubte Handy konnte allerdings
nicht aufgefunden werden. Da der Verdächtige erheblich unter
Alkoholeinfluss stand, veranlasste die Polizei eine
Blutprobenentnahme; er wurde nach Abschluss der polizeilichen
Maßnahmen wieder entlassen. Zeugen werden gebeten sich mit der
Kriminalpolizei in Wipperfürth unter der Telefonnummer 02261 81990 in
Verbindung zu setzen.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis
Pressestelle
Michael Tietze
Telefon: 02261/8199-650
E-Mail: michael.tietze@polizei.nrw.de
https://oberbergischer-kreis.polizei.nrw/

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis | Publiziert durch presseportal.de.