FW-GE: Fischen bekommt Hitzewelle nicht – Feuerwehr sorgt für Sauerstoffzufuhr –

Erstmaßnahmen - Foto: © Feuerwehr Gelsenkirchen

Gelsenkirchen (ots) –

Am heutigen Sonntagmorgen alarmierten besorgte Anwohner eines
Teiches an der Hülser Heide die Feuerwehr und meldeten mehrere tote
Fische an der Wasseroberfläche. Vermutlich drohte das Gewässer an der
Buer-Gladbecker-Straße zu kippen, da der Wasserstand aufgrund der
zuletzt hohen Temperaturen zurückgegangen war.

Vor Ort wurden die fünf an der Wasseroberfläche getriebenen Fische
durch Einsatzkräfte der Feuerwehr geborgen. Die Einsatzkräfte bauten
eine umfangreiche Wasserzufuhr über 2 Hydranten mit insgesamt 500m
Schlauch auf. Somit konnten ca. 500m³ Frischwasser mit diversen
Wasserwerfern in den Teich eingeleitet werden. In Absprache mit der
Vertreterin der unteren Wasserbehörde wurden die Maßnahmen gegen
13:00 Uhr zurückgenommen.

Im Einsatz waren bis zu 20 Einsatzkräfte der Freiwilligen
Feuerwehr Löschzug Buer und der Feuerwache Buer inklusive
Führungsdienst.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Gelsenkirchen
Matthias Hanne
Telefon: 0209 / 1704 905
E-Mail: matthias.hanne@gelsenkirchen.de
http://www.feuerwehr-gelsenkirchen.de

Original-Content von: Feuerwehr Gelsenkirchen, übermittelt durch news aktuell
Homepage: Feuerwehr Gelsenkirchen | Publiziert durch presseportal.de.