POL-GS: Pressemitteilungen der Polizeiinspektion Goslar vom 25.07.2019

Goslar (ots) – Aufmerksame Bankmitarbeiterin vereitelt Betrug
durch „falsche Polizeibeamte“

Ein 95-jähriger Goslarer verdankt einer 25-jährigen Mitarbeiterin
eines örtlichen Geldinstituts, dass er noch im Besitz seiner
Ersparnisse ist.

Dieser kam es nämlich am 24.07.19, gegen Mittag, merkwürdig vor,
dass der Senior plötzlich 30.000 EUR abheben wollte.

Da ihr der von ihm hierfür genannte Grund wenig plausibel
erschien, rief sie letztlich die Polizei hinzu.

Es stellte sich nun heraus, dass der 95-Jährige in Wirklichkeit
zuvor einen Anruf von falschen Polizeibeamten erhalten hatte, die ihm
genaue Anweisungen für das Abholen des Geldes gegeben hatten.

Diese entsprachen dem gleichen Muster, mit dem sie, wie bereits
berichtet, am Dienstag in Bad Harzburg erfolgreich waren.

Zu dieser Übergabe kam es dank der umsichtig handelnden
Mitarbeiterin zum Glück nicht.

-Lüdke, KHK-

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Goslar
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 05321/339104
E-Mail: pressestelle@pi-gs.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Goslar, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizeiinspektion Goslar | Publiziert durch presseportal.de.