POL-STD: Polizei Hamburg sucht Tatorte für Einbrüche und Diebstähle, Polizei Drochtersen sucht Unfallbeteiligten, Motorradfahrer kommt von der Straße ab – Polizei sucht Zeugen, Einbrecher unterwegs

Stade (ots) –

1. Polizei Hamburg sucht Tatorte für Einbrüche und Diebstähle –
möglicherweise auch Betroffene im Landkreis Stade

Am 06.07. wurde in Hamburg von der Polizei eine Person am
S-Bahnhof Veddel aufgegriffen und kontrolliert. Der 31-Jährige hatte
einen Bolzenschneider und anderes Einbruchswerkzeug dabei. Zusätzlich
wurde bei ihm eine größere Menge von vermutlichem Diebesgut
aufgefunden, für das die Hamburger Ermittler nun auf der Suche nach
den Geschädigten bzw. den Tatorten sind.

Es ist durchaus möglich, dass die Gegenstände auch aus Taten aus
dem Landkreis Stade stammen könnten.

Die Beamten fragen nun:

„Wer erkennt hier sein Eigentum wieder oder kann Hinweise zur
Herkunft des einen oder anderen Gegenstandes geben?“

Hinweise bitte an die Polizei Hamburg, LKA 182, 040-4286-71824

Fotos in der digitalen Pressemappe der Polizeiinspektion Stade

2. Polizei Drochtersen sucht Autofahrer als Unfallbeteiligten

Am Freitag, den 12.07. ist es gegen 23:30 h in Drochtersen in der
Asseler Straße zu einem Verkehrsunfall gekommen, für den die
Ermittler jetzt den beteiligten Autofahrer suchen.

Zu der Zeit war ein 24-jähriger Stader mit seinem Fahrrad auf dem
Radweg an der Landesstraße 111 unterwegs und musste in Höhe der
Johann-Grodtmann-Schule einer Gruppe Fußgänger ausweichen.

Dabei geriet der Stader über den Grünstreifen auf die Fahrbahn und
wurde dort von einem bisher unbekannten, entgegenkommenden Autofahrer
mit seinem PKW touchiert.

Nachdem dieser angehalten und man sich verständigt hatte, wurde
allerdings versäumt, die Personalien auszutauschen.

Der Radfahrer wurde bei dem Unfall entgegen ersten Aussagen leicht
verletzt.

Die Ermittler der Polizeistation Drochtersen suchen nun den
Autofahrer und bitten diesen, sich unter der Rufnummer 04143-911880
zu melden.

3. Motorradfahrer kommt von der Straße ab und verletzt sich schwer
– Polizei sucht Zeugen

Am gestrigen späten Abend kam es vermutlich gegen 21:30 h zu einem
Verkehrsunfall, der aber erst später entdeckt wurde.

Zu der Zeit war ein 47-jähriger Fahrer eines BMW-Mototorrades aus
Hollern-Twielenfleth auf der Straße Jorkerfelde in Richtung Jork
unterwegs und kam aus bisher ungeklärter Ursache in einer 90 Grad
Linkskurve an der Ecke Ostfeld von der Fahrbahn ab und prallte gegen
ein dortiges Verkehrszeichen.

Im weiteren Verlauf stürzte der 47-Jährige von seinem Krad und
rutschte ca. 10 Meter in einen wasserführenden Graben. Nur durch
Zufall wurde der Unfallbeteiligte von vorbekommenden
Verkehrsteilnehmern entdeckt, die sofort den Notruf gewählt hatten.

Der BMW-Kradfahrer wurde nach der Erstversorgung durch die
Besatzung eines Horneburger Rettungswagens mit schweren Verletzungen
ins Stader Elbeklinikum eingeliefert.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder
die sonstige Hinweise dazu geben können.

Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04162-912970 bei
der Jorker Polizeistation zu melden.

4. Einbrecher in Hammah, Ritschermoor und am Lühe-Anleger und im
Freibad Hollern-Twielenfleth an der Elbe

Bisher unbekannte Einbrecher sind in der Nacht von Dienstag auf
Mittwoch zwischen 20:00 h und 14:30 h in Hammah in der Straße
Westerende nach dem Aufhebeln einer Terrassentür in das Innere eines
dortigen Einfamilienhauses eingedrungen und haben sämtliche Räume
durchsucht. Was der oder die Täter dabei erbeuten konnten, steht zur
Zeit noch nicht fest, der Gesamtschaden wird deshalb zunächst auf
mehrere hundert Euro geschätzt.

Hinweise bitte an die Polizeistation Himmelpforten unter
04144-616670.

Ebenfalls bisher unbekannte Täter haben am Mittwoch gegen 21:40 h
in Ritschermoor versucht, in ein dortige Haus einzudringen nachdem
zuvor die Hintertür aufgehebelt und eine Fenster eingeschlagen wurde.
Nachdem die Unbekannten durch Zeugen beobachtet und vermutlich durch
die Tochter der Geschädigten gestört wurden, ließen sie von ihrem
Vorhaben ab und flüchteten in unbekannte Richtung. Der angerichtete
Schaden dürfte hier ebenfalls auf mehrere hundert Euro zu schätzen
sein.

Hinweise in diesem Fall bitte an die Polizeistation Drochtersen
unter der Rufnummer 04143911880.

Der dritte Tatort in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch lag am
Lühe-Anleger in Grünendeich an der Elbe. Dort haben Unbekannte die
Tür eines Verkaufswagens aufgehebelt und dann vom Tresen die
Registrierkasse mit Kleingeld erbeutet. Der angerichtete Schaden wird
hier auf ca. 500 Euro geschätzt.

Hinweise bitte an die Polizeistation Steinkirchen unter
04142-811980.

Möglicherweise die gleichen Täter haben in der Nacht noch
versucht, die Eingangstür des Kiosks im Freibad Hollern-Twielenfleth
aufzubrechen, sind daran aber gescheitert.

Auch hier werden Zeugen gebeten, sich an die Polizei in
Steinkirchen zu wenden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Rainer Bohmbach
Telefon: 04141/102-104
E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stade, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizeiinspektion Stade | Publiziert durch presseportal.de.