POL-KR: Präsenzkonzept Innenstadt: Polizei kontrolliert Autos und Personen am Platz der Wiedervereinigung

Krefeld (ots) –

Am Dienstag (23. Juli 2019) hat die Polizei im Rahmen des
„Präsenzkonzepts Innenstadt“ zwischen 17 und 1 Uhr Autos und Personen
kontrolliert.

Dabei ging es vorranging um getunte Autos sowie die
Personengruppe, die sich häufig am Platz der Wiedervereinigung
aufhält. Dort erteilte die Polizei 21 Personen einen Platzverweis.
Die Beamten haben den Alkoholkonsum sowie das Urinieren in der
Öffentlichkeit unterbunden. Drei Personen erhielten eine Anzeige
wegen Drogenbesitzes und zwei Männer wurden festgenommen, weil sie
per Haftbefehl gesucht wurden.

Für den Schwerpunkt „Tuning“ errichteten die Beamten eine
Kontrollstelle auf dem Nauenweg. Drei Autos wiesen erhebliche
technische Mängel auf, die zum Erlöschen der Betriebserlaubnis
führten. Drei Autofahrer telefonierten während der Fahrt mit ihrem
Handy, drei Weitere waren nicht angeschnallt und einer fuhr
verbotswidrig in die Umweltzone. (623)

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Krefeld
Pressestelle
Telefon: 02151 634 1111   
oder außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle 02151 634 0
www.polizei.nrw.de/krefeld
Besuchen Sie auch unsere facebook-Seite
http://www.facebook.com/Polizei.NRW.KR

Original-Content von: Polizeipräsidium Krefeld, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizeipräsidium Krefeld | Publiziert durch presseportal.de.