DPolG Bayern: Einladung Presse- und Fototermin DPolG stellt „Anti-Gaffer-Aufkleber“ vor

München (ots) – Das Video von der A6 wurde im Internet und den
sozialen Netzwerken tausendfach geliked und geteilt: Polizeidirektor
Stefan Pfeiffer, Leiter der Verkehrspolizeiinspektion Feucht, hat
Gaffer bei einem tödlichen Unfall zur Rede gestellt. Das Leid anderer
Menschen mit dem Smartphone festhalten und in den sozialen Netzwerken
verbreiten – diese Unsitte kommt täglich auf den bayerischen
Autobahnen vor.

Um das Thema auch weiterhin in der Öffentlichkeit präsent zu
halten, hat die DPolG Bayern einen Autoaufkleber gestaltet. Den aller
ersten werden Stefan Pfeiffer und DPolG-Landesvorsitzender Rainer
Nachtigall am

29. Juli 2019 um 13 Uhr vor der DPolG-Landesgeschäftsstelle,
Orleansstraße 4, 81669 München

auf einem Gewerkschaftsfahrzeug anbringen. Der Termin ist
insbesondere für Fotografen und TV-Teams geeignet. Im Anschluss
besteht für TV und Radio die Möglichkeit für Einzelinterviews. Zudem
stellen wir für Ihre Leser, Zuseher und Zuhörer ein Kontingent an
Aufklebern zur Verfügung. Für eine bessere Planung bitten wir um
Rückmeldung, ob Sie an dem Termin teilnehmen und ob und wie viele
Aufkleber Sie benötigen. Bitte per Email an unseren Pressereferenten
Markus Haiß unter markus.haiss@dpolg-bayern.de Parkplätze stehen rund
600 Meter beim V-Markt in der Balanstraße zur Verfügung, direkt vor
der Landesgeschäftsstelle gibt es leider keine Parkmöglichkeiten.

Rückfragen bitte an:

DPolG Bayern
Telefon: 0895527949
E-Mail: info@dpolg-bayern.de
https://www.dpolg-bayern.de

Über die DPolG Bayern:
Die DPolG ist die größte Polizeigewerkschaft im Freistaat mit über
20.000 Mitgliedern. Organisiert in 16 Landesverbänden sowie den
Fachverbänden Bundespolizei und Bundeskriminalamt.

Original-Content von: DPolG Bayern, übermittelt durch news aktuell

Homepage: DPolG Bayern | Publiziert durch presseportal.de.