POL-F: 190723 – 776 Nürnberg/Frankfurt: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Mittelfranken: Straftäter aus Betreuungseinrichtung geflüchtet – Festnahme des Flüchtigen und Widerruf der Personenfahndung

Frankfurt (ots) – Wie mit den Meldungen 997 am 21.07.2019 und 1004
am 23.07.2019 berichtet, flüchtete ein rechtskräftig verurteilter
Straftäter aus einer Betreuungseinrichtung in Nürnberg. Der Gesuchte
konnte heute Mittag (23.07.2019) in Frankfurt am Main festgenommen
werden.

Der 54-Jährige ist am vergangenen Sonntag (21.07.2019) gegen 14:00
Uhr aus einer Betreuungseinrichtung am Vestnertorgraben in Nürnberg
geflüchtet. Der mit richterlichem Beschluss Untergebrachte bedrohte
eine Betreuerin mit einem Messer und erzwang die Herausgabe der
Fahrzeugschlüssel eines Fahrzeuges der Stadtmission. Der Gesuchte
flüchtete anschließend mit dem Pkw vom Tatort. Das Fluchtfahrzeug
wurde am späten Montagabend (22.07.2019) im Stadtgebiet Frankfurt am
Main in Bahnhofsnähe aufgefunden.

Der Gesuchte versuchte einer Passantin, kurz nach 14:00 Uhr, die
Handtasche in der Frankfurter Innenstadt zu rauben und konnte durch
aufmerksame Passanten festgehalten werden. Diese übergaben den Mann
an die verständigten Polizeibeamten des Polizeipräsidiums Frankfurt
am Main. Er konnte zweifelsfrei als der Gesuchte identifiziert
werden.

Der Mann wird nun einem Ermittlungsrichter überstellt.

Die Fahndung wird hiermit widerrufen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Präsidialbüro – Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizeipräsidium Frankfurt am Main | Publiziert durch presseportal.de.