FW-WRN: Feuer_3: Essen auf Herd, Rauchmelder ausgelöst

Die Freiwillige Feuerwehr Werne war mit vier Fahrzeugen vor Ort

Werne (ots) –

Am gestrigen Sonntag wurde der Löschzug 1 der Freiwillige
Feuerwehr um 19:56 Uhr zu einer Feuer_3-Meldung per Vollalarm
gerufen. In einem Asylbewerberheim auf der Horster Straße hatte ein
junger Mann Essen auf dem Herd stehen, aber kurz die Wohnung
verlassen, als die Haustüre zuschlug. Kurze Zeit später lösten
bereits die Rauchmelder aus. 24 ehrenamtliche Mitglieder des
Löschzugs rückten mit vier Fahrzeugen an, um Schlimmeres zu
verhindern. Da ein Zugang per Steckleiter über ein Küchenfenster
nicht ohne größere Zerstörungen möglich gewesen wäre, wurde die
Haustüre per Ziehblech geöffnet. Ein Trupp unter Atemschutz betrat
die zwischenzeitlich völlig verrauchte Wohnung und brachte die vor
sich hin kokelnde Pfanne ins Freie. Mit einem Hochdrucklüfter wurde
die Wohnung gelüftet und konnte kurze Zeit später wieder an den
jungen Bewohner übergeben werden. Vor Ort waren zudem ein
Streifenwagen der Polizei, der Rettungsdienst und eine Notärztin aus
Werne.

Rückfragen bitte an:

Freiwillige Feuerwehr Werne
Löschzugführer LZ Stadtmitte
Dr. Bodo Bernsdorf (Brandoberinspektor)
Pressesprecher
Telefon: 0170 8552625
E-Mail: bodo.bernsdorf@feuerwehr-werne.de
http://www.feuerwehr-werne.de

Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Werne, übermittelt durch news aktuell
Homepage: Freiwillige Feuerwehr Werne | Publiziert durch presseportal.de.