POL-PB: #PassAuf! – Polizei stellt 262 Geschwindigkeitsverstöße fest

Logo des Behördenschwerpunktes #PassAuf! - Foto: © Polizei Paderborn

Paderborn (ots) –

(mh) Im Rahmen ihres Behördenschwerpunktes #PassAuf! hat die
Kreispolizeibehör-de Paderborn auch am Donnerstag wieder einen
Kontrolleinsatz durchgeführt. Im Fo-kus stand dieses Mal das Thema
Geschwindigkeit auf Landstraßen im Kreisgebiet. Dabei stellten die
eingesetzten Polizistinnen und Polizisten insgesamt 262 Verstöße
fest.

Die größte Geschwindigkeitsüberschreitung wurde bei einem
52-jährigen Mann ge-messen. Er war mit einem Mazda auf der L 776 von
Büren in Richtung Paderborn un-terwegs. Obwohl dort nur eine
Geschwindigkeit von 100 km/h erlaubt ist, erwischte ihn die Polizei
mit 161 km/h. Auf den Fahrer kommen nun ein Bußgeld von 240 Euro
sowie ein einmonatiges Fahrverbot und zwei Punkte in Flensburg zu.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Paderborn
– Presse- und Öffentlichkeitsarbeit –
Telefon: 05251/306-1320
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn
Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell
Homepage: Polizei Paderborn | Publiziert durch presseportal.de.