POL-SU: Unfallfahrer flüchtet von Unfallstelle und verunglückt nochmal

Siegburg (ots) – Am Donnerstagabend kam es gegen 23.30 Uhr zu
mehren Meldungen von Zeugen, die einen schweren Verkehrsunfall auf
der Kaldauer Straße meldeten.

Weitere Zeugenmeldungen und Ermittlungen an der Unfallstelle
ergaben dann, dass der vor Ort angetroffene 69jährige Siegburger
Unfallfahrer zunächst vom Mühlenhofweg in die Hauptstraße abgebogen
war. Dabei fuhr er ein Verkehrszeichen um. Ein Zeuge berichtete, dass
der Fahrer das Licht am Fahrzeug ausschaltete und flüchtete. Dabei
fuhr er an einem parkenden PKW den Außenspiegel ab. Im Anschluss
flüchtete er mit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Stallberg.
Bei der Einfahrt in den Ortsteil streifte er einen Straßenspiegel und
prallte dann in einen geparkten PKW. Dieser wurde auf den Gehweg
geschleudert. Der PKW des Siegburgers geriet ausser Kontrolle,
touchierte einen weiteren geparkten PKW, schleuderte über die
Fahrbahn und kam dann vor einer Hauswand zum Stehen.

Die aufnehmenden Beamten stellten bei dem Siegburger Alkoholgeruch
fest, ein Vortest ergab 1,26 Promille. Eine Blutprobenentnahme
erfolgte im Krankenhaus, der Führerschein wurde sichergestellt. Für
die Dauer der Unfallaufnahme musste die Kaldauer Straße voll gesperrt
werden, es kam zu geringfügigen Verkehrsbehinderungen. Der
Gesamtschaden wird auf 12000 Euro geschätzt. Die beschädigten
Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.(Th.)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle

Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis | Publiziert durch presseportal.de.