FW-Velbert: Pkw auf der Autobahn ausgebrannt

Beim Eintreffen der Feuerwehr brannte der Audi Q5 in voller Ausdehnung. Foto: Feuerwehr Velbert - Foto: © Feuerwehr Velbert

Velbert (ots) –

Ein brennender Audi Q5 auf der A 535 zwischen dem Autobahndreieck
Velbert-Nord und der Anschlußstelle Velbert-Zentrum (Fahrtrichtung
Wuppertal) erforderte heute nachmittag den Einsatz der Feuerwehr.
Erstes Fahrzeug vor Ort war nur Augenblicke nach der Alarmierung um
15.25 Uhr der Gerätewagen Tierrettung, dessen Besatzung auf dem
Rückweg von einem anderen Einsatz war und sofort einen Pulverlöscher
vornahm. Zu diesem Zeitpunkt brannte der Pkw bereits in voller
Ausdehnung.

Als die übrigen Einsatzkräfte unmittelbar darauf eintrafen, war
das Feuer von einem Trupp unter Atemschutz mit einem C-Rohr und einem
Schaumrohr zwar schnell gelöscht, der Wagen allerdings schon
weitestgehend ein Raub der Flammen geworden. Der aus Wuppertal
stammende Fahrer hatte sich beim Versuch, noch Gegenstände aus dem
brennenden Audi zu retten, leicht verletzt. Er wurde vom
Rettungsdienst vor Ort versorgt, eine weitergehende Behandlung war
nicht erforderlich. Aufräum- und Bergungsarbeiten dauerten
anschließend über eine Stunde an.

Der Audi erlitt einen Totalschaden, zu dessen Höhe noch keine
Angaben vorliegen. Auch die Brandursache ist noch nicht bekannt. Für
die Dauer des Einsatzes war die Autobahn im betroffenen Bereich in
Fahrtrichtung Wuppertal komplett gesperrt, der Verkehr staute sich im
anlaufenden Berufsverkehr auf die A44, die im Autobahndreieck von
Heiligenhaus und Essen kommend auf die A 535 führt, zurück.
Ausdrücklich lobend erwähnten die Kollegen das Verhalten der
Autofahrer, die bei der Anfahrt der Feuerwehr eine vorbildliche
Rettungsgasse bildeten. Der Einsatz der Feuerwehr war um 16.50 Uhr
beendet.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Velbert
Pressestelle
Reinhard Lüdeke
Telefon: 02051/317-266
E-Mail: r.luedeke@feuerwehr-velbert.de

Original-Content von: Feuerwehr Velbert, übermittelt durch news aktuell
Homepage: Feuerwehr Velbert | Publiziert durch presseportal.de.