POL-E: Essen/Mülheim: Trickbetrüger mit Anrufen erfolgreich – Polizei warnt: Jeder kann Opfer der Betrüger werden, egal wie alt.

Essen (ots) – 45133 E.-Schuir/45468 Mh.-Altstadt: Am Montag, 15.
Juli, und am Dienstag, 16. Juli, wurden eine 84-jährige Essenerin und
eine 39-jährige Mülheimerin Opfer von Trickbetrügern am Telefon. Am
Montag, gegen 12 Uhr, bekam die 84-Jährige einen Anruf von einem
angeblichen Microsoft-Mitarbeiter. Der Betrüger log der Seniorin vor,
dass ihr Computer von Hackern bedroht werde und überredete sie dazu,
dem Anrufer Zugriff auf ihren Computer zu gewähren. Der Anrufer übte
so viel psychischen Druck auf die 84-Jährige aus, dass sie sich
einverstanden erklärte, per Online-Banking mehrere Überweisungen an
verschiedene Konten zu tätigen. Irgendwann wurde die Seniorin
misstrauisch und schaltete ihren Computer aus. Am nächsten Tag
informierte sie die Polizei. Am Dienstag wurde eine 39-jährige
Mülheimerin Opfer einer Betrügerin am Telefon. Gegen 10.10 Uhr wurde
sie von einer unbekannten Frau angerufen, die ihr mitteilte, dass die
Angerufene bei einem Gewinnspiel gewonnen habe. Damit der Gewinn
ausgezahlt werden könne, müsse sie jedoch Guthabenkarten für einen
Online-Shop kaufen und die Gutscheincodes weitergeben. Dieser
Aufforderung kam die 39-Jährige nach. Kurze Zeit später wurde sie von
der Unbekannten erneut angerufen. Angeblich habe es ein
Missverständnis gegeben. Die 39-Jährige habe doch mehr Geld gewonnen,
müsse dafür aber weitere Guthaben-Codes übermitteln. Nun wurde die
Angerufene misstrauisch und informierte die Polizei. Die aktuellen
Fälle zeigen: Egal wie alt, jeder kann Opfer von Trickbetrügern am
Telefon werden. Deshalb seien Sie misstrauisch, wenn Unbekannte Sie
anrufen und Sie nach Kontodaten oder Vermögensverhältnissen fragen,
oder wenn Sie darum gebeten werden, Überweisungen zu tätigen oder
Guthabenkarten zu kaufen! Die Tricks der Betrüger sind vielfältig,
oft üben sie großen Druck auf ihre Opfer aus und bedrängen sie.
Hinterfragen Sie deshalb verdächtige Anrufe: Mitarbeiter der Firma
Microsoft rufen nicht wegen Sicherheitslücken, Updates oder Hackern
an. Und: Haben Sie überhaupt an einem Gewinnspiel teilgenommen, aus
dem ein Gewinn stammen könnte? Die Polizei rät: Seien Sie
misstrauisch und beenden Sie verdächtige Anrufe! Rufen Sie die
Polizei und haben Sie keine Scham, davon zu erzählen, dass Sie Opfer
der Betrüger wurden! /bw.

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de


http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizei Essen | Publiziert durch presseportal.de.