POL-OE: Schäferhund vermutlich vergiftet

Lennestadt (ots) – Ein 29-Jähriger erstattete am Dienstag (16.
Juli) auf der Polizeiwache in Lennestadt Anzeige, da sein Hund
wahrscheinlich den Folgen einer Vergiftung erlag. Bereits am
Donnerstag (11. Juli) ging der Betroffene mit seinem Schäferhund im
Bereich des Wanderparkplatzes „Foerder Linde“ in Grevenbrück
spazieren und lies diesen frei laufen. Vermutlich fraß er dabei einen
mit Gift gespickten Köder, da der Hund wenig später
Vergiftungserscheinungen aufwies und der aufgesuchte Tierarzt den
Verdacht bestätigte. Die Behandlung war nicht erfolgreich, sodass der
Schäferhund leider verstarb. Die Beamten schrieben eine Anzeige,
unter anderem wegen einer Straftat nach dem Tierschutzgesetz.
Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02761-9269-0
entgegen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Olpe
Pressestelle Kreispolizeibehörde Olpe
Telefon: 02761 9269 2200/-10
E-Mail: pressestelle.olpe@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/olpe

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Olpe, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Kreispolizeibehörde Olpe | Publiziert durch presseportal.de.