POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Konstanz

Konstanz (ots) –

Konstanz

Unfallflucht

Sachschaden in Höhe von 1.000 Euro entstand am Mittwoch zwischen
13.00 Uhr und 15.00 Uhr an einem Pkw in der Haydnstraße. Unbekannter
Täter zerkratzte an dem Fahrzeug die Stoßstange sowie einen Kotflügel
und setzte seine Fahrt fort, ohne sich um die Regulierung des
entstandenen Schaden zu kümmern. Zeugen, die den Unfallhergang
beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier
Konstanz, Tel. 07531/995-0, in Verbindung zu setzen.

Konstanz

Unfallflucht

Der unbekannte Lenker eines Pkw stieß im Zeitraum von
Samstagnachmittag bis Sonntagabend in der Brandenburger Straße gegen
einen ordnungsgemäß geparkten blauen Peugeot. Der Unfallverursacher
entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. An dem Fahrzeug wurde eine
Notiz ohne konkrete Informationen zum Unfallgegner angebracht. Der
entstandene Schaden liegt bei 1.500 Euro. Personen, die sachdienliche
Hinweise zum Täter geben können werden gebeten, sich an das
Polizeirevier Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu wenden.

Konstanz

Einbruch

In der Nacht von Montag auf Dienstag brach ein unbekannter Täter
in ein Ladengeschäft in der Max-Stromeyer-Straße im Industriegebiet
ein. Der Unbekannte gelang in den Vorraum, wo er einen Automaten
aufbrach und 50 Euro erbeutete. Zeugen, die Verdächtiges in der Nacht
beobachtet haben, werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Konstanz,
Tel. 07531/995-0, in Verbindung zu setzen.

Konstanz

Verkehrsunfall

Auf dem Parkplatz Sealife wurde am Samstag zwischen 14.00 Uhr und
16.30 Uhr ein geparkter Pkw von einem unbekannten Autofahrer beim
Ein- oder Ausparken beschädigt. An dem Fahrzeug entstand Sachschaden
in Höhe von 1.500 Euro. Zeugen, die Angaben zum Vorfall machen
können, werden gebeten Kontakt mit dem Polizeirevier Konstanz, Tel.
07531/995-0, aufzunehmen.

Konstanz – Dettingen

Körperverletzung – Zeugenaufruf

Wegen Körperverletzung ermittelt die Polizei gegen mehrere
Jugendliche, die in der Nacht von Freitag auf Samstag gegen 01.30 Uhr
einen 18-Jährigen drangsaliert haben sollen. Nachdem dieser die
Jugendlichen mehrfach aufgefordert haben soll, dies zu unterlassen,
wurde ihm nach seinen Angaben von einem Jugendlichen aus der Gruppe
unvermittelt ins Gesicht geschlagen. Als er sich daraufhin wehren
wollte, schlugen die anderen Jugendlichen auf ihn ein. Als mehrere
Passanten die Streitigkeit schlichten wollten, stieg die Gruppe in
den heranfahrenden Bus ein. Von dem Haupttäter liegt folgende
Beschreibung vor: 15-16 Jahre alt, ca. 170 cm groß, südländisches
Aussehen, trug einen schwarzen Nike Windbreaker. Zeugen, die den
Vorfall beobachtet haben, werden gebeten sich bei dem Polizeirevier
Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu melden. Besonders die zu Hilfe
eilenden Passanten werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung
zu setzen.

Konstanz

Verkehrsunfall mit Fußgängerin – Zeugenaufruf

Leicht verletzt wurde eine 44-jährige Motorroller-Fahrerin bei
einem Verkehrsunfall am Montag gegen 15.15 Uhr in der Riedstraße. Sie
war in Richtung Radolfzeller Straße unterwegs, als kurz nach dem
Bahnübergang eine 20-jährige Fußgängerin, ohne auf den
Fahrzeugverkehr zu achten, auf die Fahrbahn trat. Die Rollerfahrerin
streifte die Passantin und stürzte. Hierbei zog sie sich leichte
Verletzungen zu. Personen, die diesen Unfall beobachtet haben, werden
gebeten, sich beim Polizeiposten Wollmatingen, Tel. 07531/94299-0, zu
melden.

Radolfzell

Pkw zerkratzt

Ein unbekannter Täter hat am Sonntag zwischen 05.30 Uhr und 14.15
Uhr die Fahrertüre eines auf dem Parkplatz des Güterbahnhofs in der
Friedrich-Weber-Straße geparkten Kia zerkratzt. Der Schaden dürfte
sich auf mehrere hundert Euro belaufen. Sachdienliche Hinweise nimmt
das Polizeirevier Radolfzell, Tel. 07732/95066-0, entgegen.

Radolfzell

Versuchter Einbruch

Gewaltsam Zutritt wollte sich ein unbekannter Täter am vergangenen
Wochenende in ein Firmengebäude in der Straße „Fritz-Reichle-Ring“
verschaffen. Dem Einbrecher gelang es jedoch nicht, eine
Terrassentüre aufzuhebeln. Dennoch beläuft sich der angerichtete
Sachschaden auf mehrere hundert Euro. Personen, die am vergangenen
Wochenende Verdächtiges in der Straße wahrgenommen haben, werden
gebeten, sich beim Polizeirevier Radolfzell, Tel. 07732/95066-0, zu
melden.

Singen

Einbruch

Zwei unbekannte Täter drangen in der Nacht zum Dienstag gegen
00.30 Uhr in ein Lebensmittel-Großhandel-Geschäft in der Güterstraße
ein. Im Verkaufsraum entwendeten die Täter nach bisherigen
Erkenntnissen lediglich eine Kiste Bier. Personen, die in der Nacht
Verdächtiges wahrgenommen haben oder sonst sachdienliche Hinweise
geben können, werden gebeten, sich an das Polizeirevier Singen, Tel.
07731/888-0, zu wenden.

Singen

Versuchter Einbruch in Baucontainer

Gewaltsam Zutritt wollte sich ein unbekannter Täter am vergangenen
Wochenende in ein Baucontainer in der Hegaustraße verschaffen. Dem
Einbrecher gelang es jedoch nicht die Türe aufzubrechen. Der
Sachschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Sachdienliche
Hinweise nimmt das Polizeirevier Singen, Tel. 07731/888-0, entgegen.

Singen

Brand einer Gartenhütte

Aus noch unklarer Ursache ist am Dienstagmorgen gegen 07.00 Uhr in
einer Gartenhütte in der Kleingartenanlage Ambohl ein Feuer mit
starker Rauchentwicklung ausgebrochen. Die verständigte Feuerwehr
Singen konnte das Feuer löschen. Der entstandene Sachschaden dürfte
bei etwa 5.000 Euro liegen. Personen kamen nicht zu Schaden.

Hilzingen

Stromverteilerkasten beschädigt

Vermutlich beim Rangieren ist ein unbekannter Fahrzeuglenker
zwischen Samstag, 00.00 Uhr, und Montag, 14.45 Uhr gegen einen auf
einem Grundstück in der Gewerbestraße aufgestellten
Stromverteilerkasten geprallt und anschließend davongefahren, ohne
sich um den angerichteten Sachschaden von über 2.500 Euro zu kümmern.
Personen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich beim
Polizeiposten Gottmadingen, Tel. 07731/1437-0, zu melden.

Büsingen

Fahrzeug macht sich selbständig

Nicht ausreichend gegen Wegrollen gesichert war in der Nacht zum
Dienstag gegen 0.30 Uhr ein in der Griesstraße abgestellter VW Golf.
Der Pkw rollte deshalb mehrere Meter bergab und prallte gegen einen
geparkten Ford. An den beiden Fahrzeugen entstand ein
Gesamtsachschaden von über 7.000 Euro.

Stockach

Verkehrsunfall

Eine leicht verletzte Person und ein Sachschaden von über 2.000
Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls am frühen Montagmorgen
gegen 05.30 Uhr. Eine 22-jährige Pkw-Lenkerin befuhr den
Gemeindeverbindungsweg zwischen Raithaslach und der Bundesstraße 14.
Kurz nach dem Ortsausgang Raithaslach bemerkte die junge Frau ein
verletztes, auf der Fahrbahn liegendes Reh und kam, aufgrund eines
sofortigen Ausweichversuchs, von der Fahrbahn ab. Hierbei rutschte
der Pkw in den Straßengraben und blieb auf der Fahrerseite liegen.
Der Pkw musste durch eine Abschleppfirma mittels eines Krans geborgen
und anschließend abtransportiert werden. Aufgrund der Spurenlage ist
davon auszugehen, dass das Reh zuvor von einem unbekannten
Fahrzeuglenker angefahren, schwer verletzt und auf der Fahrbahn
liegen gelassen wurde.

Stockach

Möglicher Geschädigter gesucht

Einen möglichen Verkehrsunfall am Montagmorgen gegen 09.00 Uhr im
Parkhaus Hägerweg zeigte ein 84-jähriger Autofahrer auf dem
Polizeirevier Stockach an. Er habe nach seinen Angaben zufolge in der
2. Etage seinen Pkw geparkt und habe womöglich das nebenstehende
dunkle Auto gestreift. Bei der Nachschau habe er zwar keinen Schaden
an dem dunklen Pkw feststellen können, er wolle jedoch den
vermeintlichen Unfall zur Sicherheit melden. Personen, die den Unfall
beobachtet haben oder nähere Angaben zu dem dunklen Pkw geben können,
werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Stockach, Tel.
07771/9391-0, in Verbindung zu setzen.

Schnell/Deggelmann, Tel. 07531/995-1014

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de

Home

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizeipräsidium Konstanz | Publiziert durch presseportal.de.