POL-TUT: (Albstadt) Suchaktion nach Autofahrer

Albstadt (ots) – Am Freitagabend, gegen 22.30 Uhr, haben Beamte
während einer Streifenfahrt auf der Landesstraße 433 in einer
Linkskurve Fahrzeugspuren festgestellt, die in gerader Richtung zu
einem Erdwall führten. Bei der näheren Überprüfung fanden die Beamten
in unwegsamen Gelände einen verunfallten Opel Insignia hinter dem
Erdwall. Nach den ersten Ermittlugen war der Fahzeuglenker in der
Linkskurve von der Straße abgekommen, wobei der Wagen über den
Erdwall katapultiert wurde. Der Fahrer der Unfallfahrzeuges, der mit
dem Opel von seiner Arbeitsstelle nach Hause unterwegs war, konnte
nicht gefunden werden. Da eine hilflose Lage nicht ausgeschlossen
werden konnte, wurde das Gebiet an der Unfallstelle mit rund 150
Personen der Bergwacht, Feuerwehr, Polizei und des Rettungsdienstes
abgesucht. Bei der Suche waren auch Hundeführer der Polizei und der
Rettungshundestaffel eingesetzt. Aus der Luft wurde die Suchaktion
durch einer Polizeihubschrauber unterstützt. Trotz der großen Zahl an
Suchkräften konnte der Autofahrer nicht gefunden werden. Die
Suchaktion wurde im Laufe des Samstags unterbrochen. In den
Nachmittagsstunden des Samstags, meldete sich der Autofahrer dann
wohlbehalten und unverletzt.

Rückfragen bitte an:

Harri Frank
Polizeipräsidium Tuttlingen
Telefon: 07461 941-113
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Home

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizeipräsidium Tuttlingen | Publiziert durch presseportal.de.