POL-RT: Einbrüche; Diebstähle aus Fahrzeugen; Glühender Quarzsand löst Feuerwehreinsatz aus; Verkehrsunfälle

Reutlingen (ots) – Einbruch in Sportheim

In das Sportheim Altenburg in der Straße Im Neckartal ist in der
Nacht zum Freitag eingebrochen worden. Vermutlich über ein gekipptes
Fenster verschaffte sich ein Einbrecher zwischen Donnerstag, 23 Uhr,
und Freitag, 11.45 Uhr, Zutritt zur Sportgaststätte. Dort stieß er
auf seiner Suche nach Wertgegenständen auf Bargeld und flüchtete mit
der Beute unerkannt. Das Polizeirevier Reutlingen ermittelt. (mr)

Esslingen (ES): Automaten aufgehebelt

Auf den Inhalt dreier Geldspielautomaten hatte es der Täter
abgesehen, der am frühen Freitagmorgen in eine Gaststätte in der
Obertürkheimer Straße in Mettingen eingebrochen ist. Der Unbekannte
hebelte kurz nach drei Uhr zunächst ein Seitenfenster des Gebäudes
auf und machte sich anschließend an den Geräten zu schaffen. Auch
diese öffnete er gewaltsam und entwendete das darin befindliche
Bargeld. Die Höhe des Diebesguts steht noch nicht fest. Auch der
hinterlassene Sachschaden kann noch nicht beziffert werden. Der
Polizeiposten Oberesslingen hat mit Unterstützung von
Spurensicherungsexperten der Kriminalpolizei die Ermittlungen
aufgenommen. (mr)

Leinfelden-Echterdingen (ES): Fahndung nach unbekanntem Dieb –
Polizei warnt vor Diebstählen aus Fahrzeugen (Zeugenaufruf)

Nach einem unbekannten Täter, der etwa seit Mitte Juni in
Leinfelden, Musberg und Echterdingen bevorzugt Handwerker,
Paketdienstfahrer und Auslieferer von Lebensmitteln bestielt, fahndet
der Polizeiposten Leinfelden-Echterdingen. Bislang sind mehr als 20
Anzeigen Geschädigter eingegangen, denen aus ihren unverschlossenen
Fahrzeugen vorwiegend die Geldbörsen, Handys, aber auch
Werkzeugkisten gestohlen worden sind. Den bisherigen Ermittlungen
zufolge dürfte es sich in allen Fällen um ein und denselben Täter
handeln, der sich vorwiegend im Bereich von Baustellen aufhält. Auch
wenn die Fahrzeuge nur für wenige Minuten verlassen werden, nutzt der
Täter die Gelegenheit um Rucksäcke, Taschen oder auch Werkzeuge zu
entwenden. Mittlerweile wurden auch mehrere Diebstähle aus
Fahrzeugen von Lieferdiensten und Paketzustellern gemeldet, bei denen
der Unbekannte auf die gleiche Art und Weise vorgeht. Oft wird das
Fehlen der Wertsachen erst später bemerkt. Der Polizeiposten
Leinfelden-Echterdingen ermittelt und bittet um Hinweise von Zeugen,
die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben.

Gleichzeitig warnt die Polizei gerade Handwerker und Anlieferer:

– Verschließen Sie immer ihre Fahrzeuge auch bei nur ganz kurzer
Abwesenheit!

– Achten Sie auf ihre Wertsachen, wenn Sie sie nicht im Blick
halten oder bei sich tragen können, verwahren Sie sie sicher!

– Sprechen Sie Personen an, die sich an der Baustelle aufhalten
und die Sie nicht kennen oder zuordnen können!

– Achten sie auf Personen, die am Straßenrand stehen und die
Abläufe an der Baustelle beobachten oder die sich in der Nähe ihres
Fahrzeuges aufhalten, wenn sie Anliefern!

– Alarmieren Sie bei verdächtigen Wahrnehmungen sofort die
Polizei, auch über den Notruf 110. Prägen Sie sich das Aussehen der
Person ein!

Hinweise bitte an den Polizeiposten Leinfelden-Echterdingen,
Telefon 0711/903770. (cw)

Wendlingen/Neckar (ES): Glühender Quarzsand löst Feuerwehreinsatz
aus

Zu einem Brandalarm in einer Firma in der Heinrich-Otto-Straße
sind Feuerwehr und Polizei am Freitagmorgen gerufen worden. Gegen
sieben Uhr waren die Einsatzleitstellen von Feuerwehr und Polizei
alarmiert worden, nachdem im Keller des Betriebes mehrere Kubikmeter
glühender Quarzsand, der zum Formen von Metall verwendet wird, nicht
wie vorgesehen in einen Container, sondern vom Förderband auf den
Boden gefallen sind. Die Feuerwehr, die mit elf Fahrzeugen und 50
Einsatzkräften anrückte, konnte den glühenden Sand ablöschen, so dass
es zu keinem offenen Feuer kam. Ein technischer Defekt an dem
Förderband dürfte den Ermittlungen zufolge die mögliche Ursache des
Unglücks sein. Verletzt wurde niemand. Ob ein Sachschaden entstanden
ist, ist noch nicht bekannt. (jw)

Nürtingen (ES): Heftig aufgefahren

Ein Leichtverletzter und etwa 7.500 Euro Sachschaden sind die
Bilanz eines Auffahrunfalls am Freitagvormittag auf der B 313. Ein
22-Jähriger befuhr kurz vor elf Uhr mit seinem Fiat die Bundesstraße
von Großbettlingen herkommend in Richtung Nürtingen. Auf Höhe der
Einmündung der Straße Im breiten Löhle bemerkte er zu spät, dass der
Verkehr vor ihm stockte und krachte mit seinem Wagen ins Heck eines
VW. Während der 40-jährige VW-Fahrer unverletzt blieb, wurde der
Unfallverursacher leicht verletzt und vom Rettungsdienst zur
ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Der nach dem Unfall
nicht mehr fahrbereite Fiat musste abgeschleppt werden. (jw)

Lichtenwald (ES): Dieb sucht mehrere geparkte Pkw heim
(Zeugenaufruf)

Wie bislang bekannt, hat sich in der Nacht zum Donnerstag im
Gemeindegebiet Lichtenwald ein Unbekannter an sechs Pkw zu schaffen
gemacht und diverse Gegenstände gestohlen. Allein in Hegenlohe schlug
der Täter an gleich fünf Autos zu. In den Straßen Bergäcker,
Gartenstraße, Postgasse, Seewiesenweg und Probststraße öffnete er die
wohl größtenteils unverschlossenen Fahrzeuge und nahm die
unterschiedlichsten Gegenstände an sich. Neben Bargeld,
Ausweisdokumenten und Bankkarten entwendete der Unbekannte auch
Zigaretten und eine Tasche. Auch in der Frühlingstraße in Thomashardt
ließ der Dieb einen unverschlossenen Pkw nicht unbeachtet. Er
erbeutete in diesem Fall eine Geldbörse samt Inhalt und machte sich
auch hier unerkannt aus dem Staub. Beschädigungen an den Autos sind
nicht zu verzeichnen. Insgesamt beträgt der Wert der Diebesbeute rund
2.900 Euro. Alle Pkw waren im Tatzeitraum, zwischen Mittwoch, 23 Uhr,
und Donnerstag, acht Uhr, geparkt gewesen. Zeugenhinweise über
verdächtige Wahrnehmungen erbittet der Polizeiposten Reichenbach
unter Telefon 07153/9551-0. (mr)

Rottenburg (TÜ): Nach Kollision mit Gartenmauer überschlagen

Übermüdung dürfte den ersten Ermittlungen zufolge die Ursache für
einen Verkehrsunfall gewesen sein, bei dem sich am Freitagmorgen ein
Pkw überschlagen hat. Gegen 8.15 Uhr befuhr eine 36 Jahre alte
Lenkerin eines VW Passat die Kaiserstraße in Baisingen und kam dabei
wohl aufgrund Sekundenschlafs nach rechts von der Fahrbahn ab. Der VW
prallte gegen eine Gartenmauer, wurde abgewiesen und überschlug sich.
Rund zehn Meter nach der Kollision kam der Wagen auf dem Dach zum
Liegen. Zuvor war das Fahrzeug noch gegen einen am Straßenrand
geparkten BMW gerutscht. Bei dem Unfall zog sich die 36-Jährige
Verletzungen noch unbekannten Ausmaßes zu. Sie wurde vom
Rettungsdienst in eine Klinik eingeliefert. Ihr total beschädigter VW
wurde von einem Abschleppunternehmen abtransportiert. Der
Gesamtschaden beläuft sich auf rund 19.000 Euro. Für die Dauer der
Unfallaufnahme musste die Kaiserstraße rund eine Stunde voll gesperrt
werden. (mr)

Rückfragen bitte an:

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1102

Jan Wiesemann (jw), Telefon 07121/942-1103

Martin Raff (mr), Telefon 07121/942-1105

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de

Home

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizeipräsidium Reutlingen | Publiziert durch presseportal.de.