POL-RBK: Leichlingen – Radfahrerin auf Zebrastreifen angefahren

VW Caddy

Leichlingen (ots) –

Am Donnerstagabend ist eine Leichlingerin auf ihrem Fahrrad an der
Neukirchener Straße von einem Autofahrer übersehen und angefahren
worden. Die 34-Jährige wurde schwerverletzt. Das Auto wurde
sichergestellt.

In Höhe der Stadtverwaltung querte eine 34-jährige Leichlingerin
am Donnerstag (11.07.) gegen 18.00 Uhr mit ihrem Fahrrad
verbotswidrig die Neukirchener Straße auf dem Zebrastreifen. Ein
32-jähriger Leverkusener, der mit seinem VW Caddy stadtauswärts in
Richtung Alte Holzer Straße unterwegs war, übersah die von rechts
kommende Fahrradfahrerin und traf sie so, dass diese auf die
Motorhaube aufgeladen wurde, mit dem Kopf in die Windschutzscheibe
einschlug und zurück auf die Fahrbahn fiel. Der Fahrradhelm
verhinderte Schlimmeres. Die 34-Jährige wurde schwerverletzt in ein
Krankenhaus gebracht.

Den VW Caddy stellte die Polizei zur Auslesung technischer Daten
sicher. Das Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen übernommen.
(shb)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell
Homepage: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis | Publiziert durch presseportal.de.