POL-MK: Polizeieinsatz nach Bombendrohung beendet – in Ergänzung zur PM „Bombendrohung gegen türkische Moschee v. 11.7. 17 Uhr

Iserlohn (ots) –

Nach der Bombendrohung haben am Abend drei Sprengstoffspürhunde
der Polizei die türkische Moschee und Wohnräume in Iserlohn
durchsucht und keine gefährlichen Stoffe gefunden. Die Polizei
beendete ihren Einsatz in der Bergwerkstraße. Die Sperrungen der
umliegenden Straßen werden aufgehoben. Die Ermittlungen zur Herkunft
der Droh-E-Mail laufen weiter und werden vom Staatsschutz in Hagen
geführt.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Pressestelle Polizei Märkischer Kreis
Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1222
E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de
http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis | Publiziert durch presseportal.de.