FW-EN: Weitere Einsätze der Feuerwehr Schwelm

Schwelm (ots) – Parallel zu dem Einsatz am 11.07.2019 auf der BAB
1 (siehe weitere OTS Meldung) wurde die Feuerwehr Schwelm zu zwei
weiteren Einsätzen alarmiert. Um 14:59 Uhr wurde der Kreisleitstelle
ein ausgelöster Rauchwarnmelder in der Untermauerstraße gemeldet.
Sofort machten sich Einsatzkräfte auf den Weg.

Vor Ort konnte das Piepen des Rauchwarnmelders im 2. Obergeschoss
des Hauses sowie Brandgeruch wahrgenommen werden. Umgehend ging ein
Trupp unter Atemschutz in die Wohnung vor. Dabei konnte eine Person
aus dem Rauch gerettet werden. Die Person wurde bis zum Eintreffen
des Rettungsdienstes von Feuerwehrpersonal betreut. Die Verrauchung
war auf angebranntes Essen auf dem Herd zurückzuführen. Der Topf
wurde vom Herd genommen und Fenster zum Lüften geöffnet.

Um die Wohnung wieder rauchfrei zu bekommen setzte die Feuerwehr
einen Hochleistungslüfter ein. Der Patient wurde mit einem
Rettungswagen und einem Notarzt in ein nahegelegenes Krankenhaus
transportiert.

An dieser Einsatzstelle waren Feuerwehr und Rettungsdienst mit
insgesamt vier Fahrzeugen und 13 Kräften vor Ort.

Unmittelbar danach wurde ein Löschfahrzeug um 15:36 Uhr zum
Westfalendamm alarmiert. Dort sollte es in einem Wald gebrannt haben.

Die Feuerwehr Schwelm kontrollierte den Bereich mit einem Fahrzeug
und acht Personen. Da die Brandstelle allerdings schon kalt war,
musste die Feuerwehr Schwelm nicht mehr tätig werden.

Dieser Einsatz war gegen 16:30 Uhr beendet.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Schwelm
über Einsatzzentrale erreichbar
Telefon: 02336 916800
E-Mail: feuerwehr@schwelm.de
www.feuerwehr-schwelm.de

Original-Content von: Feuerwehr Schwelm, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Feuerwehr Schwelm | Publiziert durch presseportal.de.