HZA-DD: PKW- Fahrer ergreift die Flucht Kennzeichen gefälscht, Fahrzeug gestohlen

Dresden (ots) –

Am Morgen des 9. Juli 2019 fiel einer gemeinsamen Streife von Zoll
und Bundespolizei ein Toyota mit Berliner Kennzeichen auf, der auf
der Bundesstraße 115 in Richtung Jämlitz unterwegs war.

Die Überprüfung der Kennzeichen ergab, dass diese eigentlich zu
einem Peugeot gehören. Eine sofort informierte zweite Streife
errichtete daraufhin im weiteren Verlauf der Bundesstraße eine
Kontrollstelle. Als der Toyotafahrer diese erkannte, verlangsamte er
zunächst seine Fahrt, bog dann blitzschnell in ein Grundstück ein,
durchquerte dieses und fuhr auf eine angrenzende Wiese. Hier
beschleunigte der Fahrer und fuhr mit hoher Geschwindigkeit über die
Wiese. Als er schließlich vor einer Waldgrenze stoppen musste,
verließ er das Fahrzeug und flüchtete zu Fuß in den Wald.

Bei der genaueren Überprüfung des Toyota Auris stellten die
Beamten fest, dass nicht nur die Kennzeichen gefälscht waren. Das
Fahrzeug ist offiziell in Leipzig zugelassen und wurde von seiner
Besitzerin als gestohlen gemeldet. Die Nachsuche der Beamten im Wald
sowie der Einsatz eines Polizeihubschraubers zum Auffinden der Person
verlief ergebnislos.

Zur weiteren Bearbeitung wurde der Sachverhalt an die zuständige
Landespolizei übergeben.

Rückfragen bitte an:
Hauptzollamt Dresden
Pressesprecherin
Heike Wilsdorf
Telefon: 0351-8161-1044
E-Mail: presse.hza-dresden@zoll.bund.de
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Dresden, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Hauptzollamt Dresden | Publiziert durch presseportal.de.