BPOL NRW: Nach sexueller Belästigung am Dortmunder Hauptbahnhof – Bundespolizei nimmt Tatverdächtigen fest

Dortmund – Bergkamen – Bad Berleburg (ots) – Zu einer sexuellen
Belästigung soll es gestern Nachmittag (08. Juli) am Dortmunder
Hauptbahnhof gekommen sein.

Nach Angaben der 29-jährigen Geschädigten aus Bergkamen hielt
diese sich gegen 15:00 Uhr im Hauptbahnhof auf. Dort soll sie durch
einen unbekannten Mann angesprochen und an der Schulter angefasst
worden sein. Dabei hätte der Mann sie zu sexuellen Handlungen
aufgefordert und beleidigt.

Erst als die Frau ihr Mobiltelefon nutzte, um Hilfe zu rufen, ließ
der Unbekannte von ihr ab und verließ den Bereich. Kurz darauf
meldete sich die Bergkamenerin bei der Bundespolizei.

Eine sofort eingeleitete Nahbereichsfahndung verlief erfolgreich.
Noch im Bereich des Hauptbahnhofs konnte ein 26-jähriger Mann aus Bad
Berleburg vorläufig festgenommen werden, welche die Frau dann auch
als Tatverdächtigen identifizierte.

Eine Vernehmung lehnte der Mann ab und ließ ich auch sonst nicht
zum Sachverhalt ein. Gegen den bereits polizeibekannten Mann leitete
die Bundespolizei ein Ermittlungsverfahren wegen sexueller
Belästigung ein.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund

Volker Stall

Telefon: 0231 562247-132
Mobil: +49 (0)173 7150710
E-Mail: presse.do@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin | Publiziert durch presseportal.de.