POL-WAF: Kreis Warendorf/Oelde. Anrufe falscher Polizeibeamter

Warendorf (ots) – Am späten Montagabend (8.7.2019) erhielten
mindestens 15 ältere Oelder Bürgerinnen und Bürger Anrufe von
falschen Polizeibeamten, die ihnen etwas von festgenommenen
Einbrechern vorgaukelten. Die angerufenen Personen verhielten sich
richtig und beendeten das Telefonat.

Regelmäßig nimmt die Polizei Strafanzeigen auf, weil Kriminelle
mit Telefonanrufen und unterschiedlichen Geschichten versuchen zu
betrügen. Sei es der Microsoftmitarbeiter, der sich um den
Computerschaden kümmern will, das in Aussicht stellen einen
lukrativen Gewinns, der falsche Enkel oder gar der falsche
Polizeibeamte. Die Phantasie der Betrüger kennt da keine Grenzen.

Die Polizei rät:

– Beenden Sie solche Telefonate, indem Sie auflegen.
– Gehen Sie nicht auf die Forderungen ein.
– Händigen Sie niemals Unbekannten Bargeld und Wertgegenstände
aus.
– Sprechen Sie mit Angehörigen über die unterschiedlichen
Betrugsmaschen.
– Informieren Sie die Polizei – Notruf 110.

Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an:

Polizei Warendorf
Pressestelle
Telefon: 02581/600-130
Fax: 02581/600-129
E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://warendorf.polizei.nrw

Außerhalb der Bürozeiten:

Polizei Warendorf
Leitstelle
Tel.: 02581/600-244
Fax: 02581/600-249
Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://warendorf.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Warendorf, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizei Warendorf | Publiziert durch presseportal.de.