BPOLI S: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft und Bundespolizeiinspektion Stuttgart: 62-jähriger Taschendieb nach Diebstahl in Untersuchungshaft

Stuttgart (ots) – Zivilfahnder der Bundespolizei haben am
Freitagmorgen (05.07.2019) gegen 09:30 Uhr einen 62-jährigen Mann am
Stuttgarter Hauptbahnhof festgenommen. Der italienische
Staatsangehörige war zuvor durch zivile Fahndungsbeamte der
Bundespolizei beobachtet worden, wie er in einem abfahrbereiten
Intercity-Express nach Hamburg mit dem sogenannten
„Jacke-Jacke-Trick“ Bargeld in Höhe von 265,- Euro aus dem Jackett
eines 52-jährigen Fahrgastes entwendete. Der polizeibekannte
Taschendieb hängte hierbei seine eigene Jacke über das bereits
aufgehängte Kleidungsstück des Reisenden und verdeckte damit die
eigentliche Tathandlung. Zivilfahnder der Bundespolizei nahmen den
wohnsitzlosen Mann im Anschluss vorläufig fest. Der tatverdächtige
Mann wurde am Samstagmittag (06.07.2019) auf Antrag der
Staatsanwaltschaft Stuttgart einem zuständigen Richter vorgeführt,
der den Untersuchungshaftbefehl in Vollzug setzte. Bundespolizisten
brachten den 62-Jährigen anschließend in eine Justizvollzugsanstalt.

Die Bundespolizei weist in diesem Zusammenhang daraufhin,
Wertgegenstände wie Schmuck, Bargeld oder Kredit- und Debitkarten
stets am Körper zu tragen. Weitere typische Vorgehensweisen von
Trick- und Taschendieben finden sie auf der Homepage der
Bundespolizei (https://www.bundespolizei.de/Web/DE/02Sicher-im-Alltag
/01Vorsicht-Taschendiebstahl/06Tricks-der-Taschendiebe/tricks-der-Tas
chendiebe_anmod.html).

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Stuttgart
Pressestelle
Sebastian Maus
Telefon: 0711 / 55049 – 109
E-Mail: bpoli.stuttgart.oea@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Stuttgart, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Bundespolizeiinspektion Stuttgart | Publiziert durch presseportal.de.