POL-RBK: Rheinisch-Bergischer Kreis – Polizeiberuf: Letzte Infoveranstaltung vor den Ferien

Rheinisch-Bergischer Kreis (ots) – Die diesjährige Bewerbungsphase
bei der Polizei NRW für das Jahr 2020 endet am 08.10.2019. Das sind
noch knapp 3 Monate. Die Einstellungsberatung der Kreispolizeibehörde
möchte vor der 6-wöchigen Sommerferienphase noch einmal jungen Leuten
die Chance geben, sich eingehend über das Berufsbild der
Polizeikommissarin oder des Polizeikommissars in NRW zu informieren.

„Vielleicht nutzen anschließend die Interessierten die Ferien
nicht nur zum chillen, sondern auch zur Vorbereitung der
Bewerbungsunterlagen. Es ist durchaus wichtig, nicht bis zum Schluss
der Bewerbungsphase zu warten, da dann die Einladung zum dreitägigen
Auswahlverfahren sehr lange dauern kann, “ sagt Peter Tilmans der
Einstellungsberater der Kreispolizeibehörde.

Bisher gingen 55 Bewerbungen aus dem Rheinisch-Bergischen Kreis
ein. (Stand 04.07.2019)

„Diese Zahlen werden sich bis zum Bewerbungsschluss deutlich
erhöhen. Landesweit hoffen wir wieder auf eine fünfstellige Zahl und
kreisweit werden möglicherweise auch wieder annähernd 200 Bewerbungen
eingehen“, prognostiziert der Einstellungsberater.

Wer sich für einen der 2500 Studienplätze für den
Bachelorstudiengang zur Polizeikommissarin oder zum Polizeikommissar
zum 01.09.2020 interessiert, kann sich am Mittwoch dem 10.07.2019
detailliert informieren. Ab 16.00 Uhr bietet das Team der
Personalwerbung der Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis,
im Polizeidienstgebäude an der Hauptstraße 1-9 in Bergisch Gladbach,
eine Vortragsveranstaltung an.

Hier werden Bewerbungsvoraussetzungen für den nächstmöglichen
Studienbeginn erläutert, der Studiengang im Detail dargestellt und
die späteren Verwendungsmöglichkeiten bei der Polizei NRW erklärt. In
diesem Rahmen können natürlich auch persönliche Fragen besprochen und
erforderliche Beglaubigungen für die Bewerbungsunterlagen vorgenommen
werden.

Informationen auch unter www.genau-mein-fall.de oder
peter.tilmans@polizei.nrw.de

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis | Publiziert durch presseportal.de.