Bundespolizeidirektion München: Ehrlicher Finder: Zugbegleiter bringt Rucksack mit Schokolade und 7.700 EUR Bargeld zur Bundespolizei

Dortmund / Frankfurt / München (ots) –

Am Dienstagnachmittag (2. Juli) lieferte ein DB-Zugbegleiter einen
Rucksack mit 7.700 EUR Bargeld und rund 30 Tafeln Schokolade bei der
Bundespolizei im Münchner Hauptbahnhof ab. Das Gepäckstück mit dem
wertvollen Inhalt hatte er in einem ICE am Fernbahnhof Flughafen
Frankfurt/Main im ICE 1221 auf der Fahrt von Dortmund nach München
vorgefunden.

Ein 31-jähriger DB-Zugbegleiter fand gegen 10 Uhr im ICE 1221 am
Fernbahnhof Flughafen Frankfurt/Main einen prall gefüllten Rucksack,
den er keiner Person zuordnen konnte. Als der Mann aus Mittelfranken
das Gepäckstück öffnete um nach einem Identitätshinweis zu suchen
fand er u.a. 7.700 EUR Bargeld vor.

Nach der Ankunft des ICE in München übergab er das wertvolle
Fundstück der Bundespolizei. Im Rucksack befand sich kein Hinweis auf
einen möglichen Besitzer. Diverse Nachfragen bei Dienststellen auf
der Zugstrecke (Dortmund, Hagen, Wuppertal, Solingen, Köln, Bonn,
Koblenz, Mainz) brachten keinerlei Hinweise auf einen Reisenden, der
einen Verlust gemeldet hatte.

Der Rucksack mit weiteren Inhalten befindet sich bei der
Bundespolizei in München und kann mit detaillierten Wissen über
weitere Inhalte bzw. Eigentumsnachweisen abgeholt werden.

Rückfragen bitte an:

Wolfgang Hauner
Bundespolizeiinspektion München
Arnulfstraße 1 a – 80335 München
Telefon: 089 515 550 215
E-Mail: bpoli.muenchen.oea@polizei.bund.de

Die Bundespolizeiinspektion München ist zuständig für die
polizeiliche Gefahrenabwehr und Strafverfolgung im Bereich der
Anlagen der Deutschen Bahn und im größten deutschen S-Bahnnetz mit
über 210 Bahnhöfen und Haltepunkten auf 440 Streckenkilometern. Der
räumliche Zuständigkeitsbereich der Bundespolizeiinspektion München
mit dem Bundespolizeirevier München Ost und Diensträumen in Pasing
und Freising umfasst neben der Landeshauptstadt und dem Landkreis
München die benachbarten Landkreise Dachau, Ebersberg,
Fürstenfeldbruck, Starnberg, Erding und Freising. Sie finden uns im
Münchner Hauptbahnhof unmittelbar neben Gleis 26.
Telefonisch sind wir rund um die Uhr unter 089 / 515550 – 111 zu
erreichen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion München, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Bundespolizeidirektion München | Publiziert durch presseportal.de.