THW-HH MV SH: Technisches Hilfswerk unterstützt bei Waldbrand-Bekämpfung Nahe Lübtheen

Ehrenamtliche THW-Einsatzkräfte bauen in einer Kaserne in Hagenow die Zelte für das Feldlager für über 500 Einsatzkräfte auf. - Foto: © THW Landesverband Hamburg

Lübtheen / MV (ots) –

Nachdem ein Waldbrand in Mecklenburg-Vorpommern auf dem ehemaligen
Übungsplatz der Bundeswehr bei Lübtheen erneut aufgeflammt ist,
unterstützt das Technische Hilfswerk mit seinen Helferinnen und
Helfern seit Montag, den 1. Juli bei dessen Bekämpfung.

Schnell war den eingesetzten Kräften klar, einen Waldbrand wie
diesen hat es in der Geschichte des Landes Mecklenburg-Vorpommern
noch nie gegeben. Mittlerweile unterstützten 140 ehrenamtliche
Helferinnen und Helfer des Technisches Hilfswerkes aus Ortsverbänden
aus Mecklenburg-Vorpommern, Hamburg und Schleswig-Holstein den
Feuerwehreinsatz – mit steigender Tendenz, weitere THW-Kräfte
befinden sich bereits auf der Anfahrt.

Am Montag Vormittag waren die ersten Einheiten aus dem gesamten
Landesverband HH,MV, SH angerückt: Die Errichtung eines Feldlagers
mit Kapazität für über 500 Einsatzkräfte wurde in kurzer Zeit auf
einem Gelände der Bundeswehr in Hagenow bewerkstelligt. Hier haben
die an- und abrückenden Kräfte aller Organisationen nun die
Möglichkeit sich auszuruhen, zu essen und zu duschen.

Ebenfalls im Einsatz ist die THW-Logistik-Einheit
„Materialerhaltung“, die im Einsatz befindliche Aggregate und
Fahrzeuge mit rückwärtigen Logistikaufgaben unterstützt. Vor Ort
koordinieren die Führungseinheiten des THW (kurz: FüKom) den Einsatz
der Helferinnen und Helfer und unterstützen mit ihrer Arbeit die
Technische Einsatzleitung des Landkreises. Weitere Aufgaben sind das
Ausleuchten einzelner Einsatzstellen, die Instandsetzung von defekten
Materialien sowie mit Motorkettensägen Brandschneisen zu schlagen.

Am Dienstag war Albrecht Broemme, Präsident der Bundesanstalt
Technisches Hilfswerk, bereits in der Technischen Einsatzleitung
Lübtheen, um sich einen aktuellen Stand über den Gesamteinsatz zu
erhalten.

Am Mittwoch wird gegen Mittag die Ministerpräsidentin von
Mecklenburg-Vorpommern Manuela Schweig im THW-Feldlager in Hagenow
erwartet.

Ansprechpartner für die Medien vor Ort ist das Mediateam Nord:
Florian Gottschalk (OV Kaltenkirchen) +49 176 105 040 00 Raphael
Scheibler (OV Greifswald) +49 1512 069 408 0

Ansprechpartner für die Medien vor Ort ist das Mediateam Nord:
Florian Gottschalk (OV Kaltenkirchen) +49 176 105 040 00
Raphael Scheibler (OV Greifswald) +49 1512 069 408 0

Rückfragen bitte an:

THW Landesverband Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein
Claus Döpper
Telefon: 0431 / 57933-45
E-Mail: claus.doepper@thw.de
www.lv-hhmvsh.thw.de

Original-Content von: THW Landesverband Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein, übermittelt durch news aktuell
Homepage: THW Landesverband Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein | Publiziert durch presseportal.de.