POL-HI: Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft und der Polizeiinspektion Hildesheim

Hildesheim (ots) – BAD SALZDETFURTH – (rob) Am gestrigen Tag,
01.07.2019, gegen 13:00 Uhr, kam es zu einem körperlichen Angriff zum
Nachteil eines 27-jährigen Mannes mit einem Messer

Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand sollen sich das spätere
Opfer und ein Zeuge gemeinsam in einem Zimmer in Bad Salzdetfurth
aufgehalten haben. Der 19-jährige Beschuldigte soll ohne Vorwarnung
in Richtung Bauch des Opfers eingestochen haben, der sich jedoch habe
wegdrehen können, so dass er am Gesäß verletzt worden sein soll.
Anschließend soll er zweimal in Richtung Hals des Opfers gestochen
haben, wobei es dem Opfer jedoch erneut gelungen sein soll, sich
abzuwenden, so dass die Klinge den Schultergürtel verletzt haben
soll. Opfer und Zeugen sei es sodann gelungen, aus der Wohnung zu
flüchten und die Polizeidienststelle in Bad Salzdetfurth aufzusuchen.

Nach der Erstversorgung wurde das Opfer mit einem Rettungswagen in
ein Hildesheimer Krankenhaus verbracht. Dort wurden die Verletzungen
versorgt und der 27-jährige Mann konnte das Krankenhaus wieder
verlassen. Die Verletzungen waren zum Glück nicht lebensbedrohlich.

Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen wurde der Beschuldigte in seiner
Wohnung festgestellt. Gegen die Maßnahme leistete er aktiven
Widerstand und versuchte, sich der Festnahme zu widersetzen. Der
Heranwachsende konnte schließlich festgenommen werden.

Das Motiv für die Tat ist derzeit unklar.

Die Polizei in Hildesheim und Bad Salzdetfurth, sowie die
Staatsanwaltschaft Hildesheim haben die Ermittlungen wegen versuchten
Totschlags aufgenommen. Die Staatsanwaltschaft hat den Erlass eines
Unterbringungsbefehls beantragt, weil dringende Gründe für die
Annahme vorliegen, dass der Beschuldigte zumindest im Zustand der
erheblich verminderten Schuldfähigkeit handelte und seine
Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus zu erwarten ist.
Der Beschuldigte soll daher noch am heutigen Tag dem Haftrichter
vorgeführt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ronny Bauer, Polizeioberkommissar
Telefon: 05121-939104
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizeiinspektion Hildesheim | Publiziert durch presseportal.de.