POL-SU: Neuer Kripo-Chef bei der Polizei im Rhein-Sieg-Kreis

Siegburg (ots) –

Nach mehr als 44 Dienstjahren und rund zehn Jahren als Leiter der
Direktion Kriminalität der Polizei im Rhein-Sieg-Kreis ist zum
01.Juni Kriminaldirektor Ralf Dittrich von Landrat Sebastian Schuster
in den Ruhestand verabschiedet worden. Der 62-jährige „Chefermittler“
war als 16-Jähiger 1975 zur Polizei NRW gekommen und hatte sich von
der Pike an vom Schutzmann in eine leitende Funktion hochgearbeitet.
Der passioniert Pilot war vor seiner Verwendung im Rhein-Sieg-Kreis
in verschiedensten Aufgabenbereichen in den Polizeibehörden Köln und
Bonn unterwegs. Ralf Dittrich verabschiedet sich aus dem Berufsleben
mit einem durchweg positiven Resümee. Besonders hat ihn die
„familiäre“ Atmosphäre bei der Polizei im Rhein-Sieg-Kreis
begeistert, die sich nach seinen Worten deutlich von den Großbehörden
Köln und Bonn unterscheidet. Alle Kolleginnen und Kollegen wünschen
dem vierfachen Großvater alles Gute, viel Gesundheit und nicht zu
viel „Pensionärs-Stress“ bei der Gartenpflege und den geplanten
Reisen nach Australien und Südamerika. Nach dem Direktionsleiter ist
vor dem Direktionsleiter: Als Nachfolger von Kriminaldirektor
Dittrich begrüßt die Polizei im Rhein-Sieg-Kreis Herrn
Kriminaloberrat Dirk Schuster als neuen Leiter der Direktion
Kriminalität. Der erfahrene 52-jährige Kriminalist war in den letzten
Jahren in Düsseldorf beim Landeskriminalamt tätig, bevor er nun dem
Ruf in die Heimat folgte. Vor 15 Jahren gab er bereits ein kurzes
Gastspiel bei der Polizei im Rhein-Sieg-Kreis. Über Funktionen bei
der Polizei in Wuppertal und Bonn schließt sich für ihn jetzt ein
Kreis. Der in Unkel Wohnhafte freut sich insbesondere darüber, durch
seine neue Aufgabe wieder mehr an den operativen Aufgaben der
Kriminalitätsbekämpfung teilhaben zu können, nachdem er in den
letzten Jahren überwiegend mit konzeptionellen Projekten betraut war.
Er freut sich aber auch über die gewonnene Zeit, die er nicht mehr
auf der Autobahn verbringen muss und sie nun für seine drei Kinder
verwenden kann. Neben der gesellschaftlichen und technischen
Entwicklung im Kriminalitätsgeschehen hat Kriminaloberrat Schuster in
seiner Funktion als Direktionsleiter einen besonderen Fokus auf den
erforderlichen Wissenstransfer bei der bevorstehenden
Pensionierungswelle von erfahrenen Ermittlerinnen und Ermittlern. In
der neuen Aufgabe wünschen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der
Polizei im Rhein-Sieg-Kreis viel Erfolg und sagen herzlich willkommen
zurück! (Bi)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle

Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis | Publiziert durch presseportal.de.