HZA-DU: Hier ein Tütchen, da ein Päckchen – Hauptzollamt Duisburg stellt Drogen im Wert von rund 25.000 Euro sicher

Duisburg (ots) –

Am 21.06.2019 kontrollierten die Zollbeamten der Kontrolleinheit
Verkehrswege auf der Autobahn A40 ein Fahrzeug mit zwei Männern und
stellten über zwei Kilogramm Drogen mit einem Schwarzmarktwert von
rund 25.000 Euro sicher.

Die beiden Männer reisten aus den Niederlanden ein und wurden
mittels Anhaltesignal zur Abfahrt Straelen geführt. Die Beamten
fragten nach, ob die beiden Männer, 59 und 34 Jahre alt, Rauschgift,
illegale Waren oder Bargeld über 10.000 Euro mit sich führen. Dies
verneinten die beiden Männer.

Bei der Durchsicht des Fahrzeugs stellten die Beamten fest, dass
sich im Kofferraum in einer Sporttasche zwei Pakete mit Marihuana
befanden. Des Weiteren fanden die Beamten in den Ablagen der Türen
und unter dem Lenkrad mehrere Pakete und Tütchen, jeweils mit
verschiedenen Inhalten. Der 34-jährige Mann hatte zusätzlich mehrere
Tütchen, gefüllt mit Kokain und Heroin, in seiner Unterwäsche
versteckt. In der Summe konnten die Beamten die Einfuhr von insgesamt
rund 2 Kilogramm Drogen (Marihuana, Kokain, Haschisch, Heroin)
stoppen. Der Aufgriff endete mit der Sicherstellung der Drogen und
mit der vorläufigen Festnahme der beiden Männer.

Die weiteren Ermittlungen führt das Zollfahndungsamt Essen mit
Dienstsitz in Kleve. Die Ermittlungen dauern zurzeit noch an.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Duisburg
Pressestelle
Anja Turloff-Galetzki
Telefon: 0203 / 7134 348
E-Mail: presse.hza-duisburg@zoll.bund.de
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Duisburg, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Hauptzollamt Duisburg | Publiziert durch presseportal.de.