POL-UL: (BC) Biberach – Radfahrerin prallt gegen Auto / Schwere Verletzungen zog sich am Montag eine 53-Jährige bei einem Unfall in Biberach zu.

Ulm (ots) – Die Frau war gegen 8.30 Uhr mit dem Rad in der
Mondstraße unterwegs. Sie wollte die Ehinger Straße überqueren und
missachtete hierbei die Vorfahrt eines Mercedes. Mit dem war ein
52-Jähriger aus Richtung Stadtmitte unterwegs. Der Mann bremste,
konnte aber einen Zusammenstoß mit der Radfahrerin nicht verhindern.
Der Rettungsdienst brachte die Schwerverletzte in eine Klinik. Ihr
Fahrrad wurde abgewiesen und prallte noch gegen VW. Mit dem wartete
ein Mann im Kreuzungsbereich in der Ehinger Straße. Er war in
Richtung Stadtmitte unterwegs. Die Polizei (Tel. 07392/96300) hat die
Ermittlungen aufgenommen. Sie schätzt die Sachschäden an den drei
Fahrzeugen auf knapp 10.000 Euro.

Das Risiko von Stürzen kann zwar durch eigenes vorausschauendes
und umsichtiges Verhalten, insbesondere bei der Teilnahme im
Straßenverkehr, deutlich reduziert werden. Ganz auszuschließen ist
die Unfallgefahr durch eigene oder Fehler anderer jedoch nie – wir
alle machen Fehler, ob Kinder oder Erwachsene! Die dann drohenden
Folgen: Schwere oder leider manchmal sogar tödliche Verletzungen
können durch den richtigen Schutz verhindert oder zumindest deutlich
gemindert werden. Mit der Aktion „Schütze Dein Bestes!“ wirbt die
Polizei mit ihren Sicherheitspartnern dafür, beim Radfahren einen
Helm zu tragen.

++++1184407

Holger Fink, Telefon: 0731/188-1111, E-Mail:
ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de

Home

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizeipräsidium Ulm | Publiziert durch presseportal.de.