POL-LG: ++ Überfall auf Tankstelle – Täter bedroht Angestellten mit Waffe ++ … die Polizei kontrolliert die Geschwindigkeit – BMW-Fahrer sucht das Weite – unter Drogeneinfluss ++ Rundballenpresse geht in

Lüneburg (ots) – Presse – 25.06.19

Lüneburg

Lüneburg – Überfall auf Tankstelle – Täter bedroht Angestellten
mit Waffe

Zu einem Raubüberfall (räuberische Erpressung) auf eine Tankstelle
in der Erbstorfer Landstraße kam es in den späten Abendstunden des
24.06.19. Ein Unbekannte ein teilmaskierter junger Mann hatte gegen
22:50 Uhr das Gebäude betreten und einen Angestellten mit einer
Schusswaffe bedroht. Der Täter liess sich wenige hundert Euro Bargeld
aushändigen und ergriff die Flucht. Sofortige Fahndungsmaßnahmen nach
dem Täter verliefen ohne Erfolg. Der Mann hatte sich über Kopf und
Mund einen Kapuzenpullover gezogen und trug eine Sonnenbrille.
Parallel wurde der Mann mit ca. 20 bis 25 Jahre beschrieben, war 170
bis 175 cm groß und trug dunkle Klamotten sowie eine verspiegelte
Sonnenbrille. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.
04131-8306-2215, entgegen.

Adendorf – … die Polizei kontrolliert die Geschwindigkeit –
BMW-Fahrer sucht das Weite – unter Drogeneinfluss

Die Geschwindigkeit kontrollierte die Polizei in den Abendstunden
des 24.06.19 auf der Kreisstraße 30 zwischen Scharnebeck und
Bundesstraße 209. Dabei ahndeten die Beamten binnen zwei Stunden
insgesamt zehn Geschwindigkeitsverstöße. Nachdem der Fahrer eines
BMWs gegen 19:00 Uhr nach einer Geschwindigkeitsmessung die Flucht
ergriff, mussten die Beamten die Geschwindigkeitskontrolle abbrechen.
Die Polizei konnte den 22 Jahre alten Fahrer des betreffenden Pkw BMW
verfolgen und kurze Zeit später stellen. Er stand unter dem Einfluss
von Drogen. Entsprechende Strafverfahren wurden eingeleitet.

Lüneburg – Jugendliche versucht Nahrungsmittel zu klauen

Wegen räuberischen Diebstahls ermittelt die Polizei gegen eine
vermutlich Jugendliche nach einem Ladendiebstahl unter
Gewaltanwendung in den Abendstunden des 18.06.19 in der
Theodor-Heuss-Straße. Die Unbekannte hatte gegen 20:30 Uhr aus einem
Einkaufsmarkt diverse Lebensmittel mitgehen lassen, wurde dabei
ertappt und festgehalten. Das Mädchen setzte sich zur Wehr und
flüchtete. Ein 26 Jahre alter Kunde nahm die Verfolgung auf und
konnte die gestohlen Lebensmittel sichern. Das Mädchen flüchtete. Sie
wird wie folgt beschrieben:

– ca. 16 Jahre alt
– ca. 165cm groß
– schlanke Statur
– dunkelblondes Haar bis zum unteren Rücken
– trägt Jeans-Short
– trägt ein Top
– hat eine lilafarbene Umhängetasche
– deutsches Erscheinungsbild

Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-8306-2215,
entgegen.

Lüneburg – Einbruch in Kantine scheitert

In eine Kantine der Universität im Wilschenbrucher Weg versuchten
Unbekannte in der Nacht zum 25.06.19 einzubrechen. Die Täter drückten
gewaltsam gegen 00:300 Uhr ein Fenster auf, gelangten ins Gebäude und
versuchten einen Getränkeautomaten einzuschlagen. Dabei wurden die
Einbrecher vermutlich gestört und ergriffen die Flucht. Es entstand
ein Sachschaden von gut 400 Euro. Hinweise nimmt die Polizei
Lüneburg, Tel. 04131-8306-2215, entgegen.

Lüneburg – ohne Fahrerlaubnis verkehrt durch die Einbahnstraße –
Kollision

In Falscher Richtung durch die Einbahnstraße fuhr ein 67 Jahre
alter Kleinkraftradfahrer in den Mittagsstunden des 24.06.19 Am
Bleckeder Bahnhof. Der Senior versucht dabei an einem
entgegenkommenden Pkw Audi eines 30-Jährogen vorbeizukommen. Diese
gelingt nicht, so dass es zu einer seitlichen Kollision kommt. Es
entstand ein Sachschaden von gut 3000 Euro. Im weiteren Verlauf
stellte sich heraus, dass der 67-Jährige nicht im Besitz einer
Fahrerlaubnis ist.

Bleckede – Rundballenpresse geht in Flammen auf

Zu einem Brand einer Rundballenpresse kam es in den
Nachmittagsstunden des 24.06.19 im Bereich Vogelsang. Die Presse war
gegen 16:15 Uhr während des Betriebs auf einem Getreidefeld in
Flammen aufgegangen. Die Maschine brannte trotz schnellem Einsatz der
Feuerwehr komplett aus. Es entstand ein Sachschaden von mehreren
tausend Euro. Die Polizei geht von Überhitzung als Brandursache aus.

Lüneburg – Linienbus muss bremsen – drei Schulkinder leicht
verletzt

Nachdem ein Motorroller in den Morgenstunden des 18.06.19
unerwartet Am Springintgut die Fahrstreifen wechselte, musste der
Fahrer eines Linienbusses gegen 07:45 Uhr eine Gefahrenbremsung
hinlegen, um eine Kollision zu vermeiden. Dabei verletzten sich drei
Schulkinder leicht. Der Busfahrer erlitt einen Schock. Gegen den 55
Jahre alten Motorrollerfahrer ermittelt die Polizei wegen
fahrlässiger Körperverletzung.

Lüchow-Dannenberg

Lübbow – Fahrerin eines roten VW Caddy als Zeugin gesucht

Nach einer Straßenverkehrsgefährung in den Morgenstunden des
23.05.19 sucht die Polizei nach der Fahrerin eines roten VW Caddy als
geschädigte Zeugin. Die Polizei ermittelt dabei gegen einen
entgegenkommenden Pkw-Fahrer. Die Fahrerin des roten VW Caddy bog
kurz vor dem Vorfall, 23.05.2019 gegen 07:20-07:30 Uhr, aus Richtung
Arendsee/Lemgow kommend in Lübbow in die B 248 ein und fuhr
anschließend Richtung Salzwedel weiter. In Höhe des Blitzers musste
sie stark abbremsen, um einen Zusammenstoß mit dem auf ihrer Fahrbahn
entgegenkommenden schwarzen Pkw zu verhindern. Dieser Golf hatte
mehrere Fahrzeuge, Richtungsfahrbahn Lüchow, überholt. Auch dort
mussten zwei Fahrzeuge stark abbremsen und nach rechts ausweichen um
einen Zusammenstoß zu verhindern. Hinweise nimmt die Polizei Lüchow,
Tel. 05841-122-0 bzw. 122-354, entgegen.

Uelzen

Uelzen – „aufgelauert“ – Männer schlagen auf 19-Jährigen ein

Wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt die Polizei gegen
bis dato mehrere unbekannte Männer. Die Personen hatten nach Angaben
eines 19-Jährigen, diesen in den frühen Morgenstunden des 24.06.19
auf dem Vorplatz einer Apotheke in der Bahnhofstraße abgepasst und
zusammengeschlagen. Dabei erlitt der 19 Jahre alte afghanische
Staatsbürger eine Nasenbeinfraktur. Die Täter, die möglicherweise
arabisch sprachen, sollen dabei auch einen Schlagring und Flaschen
genutzt haben. Die Polizei sucht mögliche Zeugen und ermittelt.
Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Bad Bevensen – Kollision zwischen Pkw

Zu einer seitlichen Kollision zweier Pkw kam es in den
Morgenstunden des 24.06.19 auf der Landesstraße 254 zwischen Bad
Bevensen und Klein Hesebeck. Ein 37 Jahre alter Fahrer eines Pkw VW
Bus wollte gegen 10:30 Uhr auf der Landesstraße wenden, bog nach
links in einen unbefestigten Weg ein und übersah beim Linksabbiegen
eine 53-Jährige mit ihrem Pkw VW Polo, die dem Bus folgte. Es
entstand ein Sachschaden von gut 4000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Uelzen – Radfahrerin übersehen

Leichte Verletzungen erlitt eine 19 Jahre alte Radfahrerin in den
Nachmittagsstunden des 24.06.19 in der Greyerstraße. Eine 46 Jahre
alte Fahrerin eines Pkw BMW wollte gegen 15:15 Uhr das dortige
Schulgelände in den Kreisverkehr verlassen, tastete sich hinein und
übersah dabei die von rechts kommende Radfahrerin. Es kam zur
Kollision. Das Mädchen wurde mit einem Rettungswagen ins Klinikum
gebracht. Es entstand ein Sachschaden von gut 70 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Kai Richter
Telefon: 04131/8306-2324 o. Mobil 01520 9348855
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizeiinspektion Lüneburg | Publiziert durch presseportal.de.