POL-WE: Gefährliches Überholmanöver bei Butzbach – Wer kann weiterhelfen? ++ Phishing- Mails – ein Dauerthema

Friedberg (ots) – Vorsicht vor Phishing-Mails

Wetteraukreis: Ein Großteil der Deutschen erledigt Bankgeschäfte
inzwischen online. Banken schützen ihre Kunden mit umfangreichen
Sicherungssystemen. Doch auch der Kunde selbst ist gefragt wachsam zu
sein, damit Betrüger nicht in den Besitz persönlicher Daten gelangen.
Immer wieder und immer etwas abgewandelt tauchen verschiedenste Mails
in den Posteingängen von E-Mail-Nutzern auf, die vortäuschen sollen
von einer Bank versendet worden zu sein. Der Sinn der Mails: Die
Absender wollen an sensible Daten gelangen. Weil dies ein Dauerthema
ist, gilt es auch immer wieder auf dieses Thema aufmerksam zu machen.

Das sollten Sie wissen: Kreditinstitute und Banken werden Ihnen
niemals eine Mail schicken, bei der sie aufgefordert werden
persönliche Daten einzugeben. Sollten Sie sich unsicher sein, ob die
Mail von Ihrer Bank stammt, dann gehen Sie über die Ihnen bekannten
Weg auf die Seite der Bank und melden Sie sich auf gewohnte Weise an,
um Nachrichten und Informationen abzurufen. Klicken Sie auf keinen
Fall auf einen Link in der Mail und folgen Sie auch keinen
Aufforderungen etwas herunterzuladen. Sollten Sie noch immer unsicher
sein, dann kontaktieren Sie Ihre Bank. Achten Sie grundsätzlich
darauf, dass Ihre Geräte (PC, Handy und Co.) ein aktuelles
Virenschutzprogramm haben und so helfen einen Angriff auf Ihre Daten
abzuwehren.

*

Besonnener Motorradfahrer und weitere Zeugen gesucht

Butzbach: Auf der Bundesstraße 3 zwischen Butzbach und Pohl-Göns
beobachtete eine Zeugin am Dienstagmorgen in der vergangenen Woche
(18. Juni) ein äußerst gefährliches Überholmanöver. Gegen 06.50 Uhr
überholte der Fahrer eines BMW sie über die durchgezogene Linie
hinweg mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit. Er setzte knapp nach
einem gerade im Gegenverkehr passierenden PKW zum Überholen an, so
dass er vermutlich den dahinterfahrenden Motorradfahrer übersah. Nur
dessen besonnener und schneller Reaktion scheint es zu verdanken,
dass es nicht zu einem schweren Unfall kam. Dem Motorradfahrer gelang
es knapp dem entgegenkommenden überholenden BMW auszuweichen und so
einen Frontalzusammenstoß zu verhindern. Die Polizei in Butzbach,
Tel. 06033-7043-0, sucht nun Zeugen des Vorfalls und vor allem den
Motorradfahrer, der gebeten wird sich bei der Polizei zu melden. Wer
kann zudem Hinweise zu dem in Richtung Pohl-Göns fahrenden braunen
1er BMW und dessen Fahrer geben? Wer hat das Überholmanöver ebenfalls
beobachtet?

Sylvia Frech, Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150
Fax: 06031-601 151

E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Wetterau, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Wetterau | Publiziert durch presseportal.de.