POL-HG: Pressemitteilungen der Polizei für den Hochtaunuskreis vom 24.06.2019

Bad Homburg v.d. Höhe (ots) – 1. Frau wird an Bushaltestelle
gewalttätig, Steinbach, Berliner Straße, 21.06.2019, gg. 20.30 Uhr
(pa)Am Freitagabend musste die Polizei in Steinbach eine Frau
festnehmen, nachdem diese eine Passantin körperlich angegangen war.
Nach Angaben der Passantin saßen beide Frauen gegen 20.30 Uhr an
einer Bushaltestelle in der Berliner Straße nebeneinander auf der
dortigen Bank. Plötzlich sei sie von der später Festgenommenen
angegriffen worden. Ohne ersichtlichen Grund habe die Angreiferin sie
geschlagen und ihr an den Haaren gezogen. Des Weiteren habe die Frau
versucht, den Kopf der Passantin gegen die Bushaltestelle zu
schlagen, was ihr jedoch misslang. Durch den Angriff wurde die
Anzeigenerstatterin leicht verletzt. Bei der Festnahme durch die
hinzugerufene Polizeistreife leistete die Angreiferin widerstand. Sie
schlug nach den Beamten und trat diese, ohne sie jedoch zu verletzen.
Die augenscheinlich verwirrte Frau wurde in eine psychiatrische
Klinik gebracht. 2. Motorroller-Diebstahl schlägt fehl, Oberursel,
Bommersheim, Bleibiskopfstraße, 22.06.2019, 17.00 Uhr bis 23.06.2019,
11.40 Uhr (pa)Unbekannte stahlen zwischen Samstagabend und
Sonntagvormittag in Bommersheim einen Motorroller. Am Sonntag gegen
11.40 Uhr stellte dessen Besitzer fest, dass sein Kleinkraftrad aus
der Hofeinfahrt in der Bleibiskopfstraße entwendet wurde. Am Samstag
gegen 17.00 Uhr stand es noch an seinem Platz. Bisher unbekannte
Täter knackten das Lenkradschloss und schoben den schwarzen Roller
davon. Dieser wurde in Richtung der Kleingartenanlage in der
Verlängerung der Freiligrathstraße wieder aufgefunden. Dort hatten
die Diebe offenbar erfolglos versucht, das Fahrzeug zu starten. Die
Kriminalpolizei in Bad Homburg bittet mögliche Zeugen und
Hinweisgeber, sich dort unter der Telefonnummer (06192) 120 – 0 zu
melden.

3. Leichtverletzte bei Verkehrsunfall, B275 zw. Usingen und
Merzhausen, 21.06.2019, gg. 17.05 Uhr (pa)Am frühen Freitagabend
ereignete sich auf der Bundesstraße 275 zwischen Usingen und
Merzhausen ein Verkehrsunfall zwischen zwei Pkw. Eine 26-jährige Frau
war mit ihrem VW Scirocco auf der Bundesstraße aus Richtung Usingen
kommend in Fahrtrichtung Merzhausen unterwegs. An der Einmündung der
L3063 fuhr ein 62-jähriger Citroen-Fahrer von der L3063 auf die
Bundesstraße auf. Dabei übersah der Mann offenbar den
vorfahrtsberechtigten VW. Der Citroen fuhr mit der Front in die
Beifahrerseite des Volkswagen, der durch den Zusammenstoß über die
Gegenfahrbahn in den Straßengraben geschleudert wurde. Dabei erlitt
die 26-Jährige leichte Verletzungen. Sie wurde zur Behandlung in ein
nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Ihr bei dem Unfall ebenfalls im
Fahrzeug befindliches Kleinkind brachte der Rettungsdienst
vorsorglich ebenfalls in eine Klinik. An den beiden Fahrzeugen
entstand jeweils Totalschaden. Der Sachschaden beläuft sich insgesamt
auf über 10.000 Euro.

4. Einbrecher scheitern mehrfach, Friedrichsdorf, Seulberg,
Römerstraße, Bad Homburg v. d. Höhe, Ober-Eschbach,
Jakob-Lengfelder-Straße, Königstein im Taunus, Georg-Pingler-Straße,
Samstag, 22.06.2019 bis Sonntag, 23.06.2019

(jn)Mehrfach sind Einbrecher in den vergangenen Tagen im
Vordertaunus gescheitert und unverrichteter Dinge von den Tatorten in
Friedrichsdorf, Bad Homburg und Königstein geflüchtet. Bereits am
Samstagabend gegen 22:10 Uhr war die 69-jährige Bewohnerin einer
Wohnung in der Römerstraße im Friedrichsdorfer Stadtteil Seulberg auf
drei unbekannte Männer aufmerksam geworden, die auf ihren Balkon
geklettert waren und hier versucht hatten, das gekippte Küchenfenster
aufzuhebeln. Als die Täter die Dame entdeckten, flüchteten sie
unerkannt. Die Polizei wurde erst am Folgetag benachrichtigt. Ein
ähnlicher Vorfall, bei dem ein Sachschaden in Höhe von mindestens
1.000 Euro entstand, ereignete sich ebenfalls am Samstagabend gegen
23:10 Uhr im Bad Homburger Stadtteil Ober-Eschbach. Hier hatten sich
ein oder mehrere unbekannte Täter gewaltsam an dem
Schlafzimmerfenster einer Wohnung im 1. Stock eines
Mehrfamilienhauses in der Jakob-Lengfelder-Straße zu schaffen
gemacht, woraufhin das Fenster in das Schlafzimmer fiel. Durch den
entstandenen Lärm wurde der 82-jährige Bewohner auf den Zwischenfall
aufmerksam. Er schaltete das Flurlicht an und trieb die Einbrecher
damit ohne Beute in die Flucht. Auch vor dem Pfarrbüro in der
Georg-Pingler-Straße in Königstein machten unbekannte Täter keinen
Halt. In der Nacht zum Sonntag versuchten die Gauner zunächst, die
Haupteingangstür aufzuhebeln. Als sich dies wenig zielführend zeigte,
kletterten die Täter auf eine Mülltonne und hebelten an einem
Fenster. Da auch dies misslang, flüchteten sie ohne Beute und
hinterließen einen Sachschaden in Höhe von ca. 800 Euro. In
sämtlichen Fällen ermittelt das Einbruchskommissariat der Bad
Homburger Kriminalpolizei. Zeugen oder Hinweisgeber melden sich
bittet unter der Telefonnummer 06172 / 120 – 0.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen – Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Hochtaunus – Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Homepage: PD Hochtaunus – Polizeipräsidium Westhessen | Publiziert durch presseportal.de.