POL-ME: Streit wegen Parkplatz: Erkrather bewusstlos geschlagen – Erkrath – 1906126

Symbolbild - Foto: © Polizei Mettmann

Mettmann (ots) –

Am späten Freitagabend (21. Juni 2019) hat ein Unbekannter einen
20 Jahre alten Erkrather nach einem Streit wegen eines Parkplatzes
ins Gesicht geschlagen und leicht verletzt. Der Erkrather wurde durch
den Schlag kurzzeitig bewusstlos. Die Polizei ermittelt und bittet um
Zeugenhinweise.

Gegen 20:30 Uhr fuhr der 20-jährige Erkrather über den Gödinghover
Weg in Richtung Erkrather Bahnhof. Dabei fiel ihm der Fahrer eines
Mini Coopers auf, welcher seinen Wagen am Fahrbahnrad so abstellte,
dass der schmale Weg für die dort verkehrenden großen Landmaschinen
nicht mehr befahrbar war. Daraufhin sprach der 20-Jährige den Fahrer
des Mini Coopers an und bat ihn, seinen Wagen woanders zu parken.

Es entwickelte sich ein kurzer verbaler Streit, in dessen Verlauf
der Mann dem Erkrather mit der Faust ins Gesicht schlug. Der
20-Jährige stürzte bewusstlos zu Boden und wachte erst einige Minuten
später mit starken Schwellungen im Gesicht im Straßengraben wieder
auf. Unterdessen war der Fahrer des Mini Coopers mit seinem Auto
davon gefahren, woraufhin der Erkrather die Polizei informierte.

Bei einer sofort eingeleiteten Fahndung im Nahbereich konnte die
Polizei nichts Verdächtiges mehr feststellen. Der Fahrer soll etwa 45
Jahre alt und etwa 1,80 bis 1,85 groß gewesen sein. Er war in
Begleitung einer nicht näher beschriebenen Frau. Sein Mini Cooper war
orange, schwarz und grau. Weitere Beschreibungen liegen der Polizei
nicht vor.

Ein Rettungswagen brachte den 20-Jährigen zur Behandlung in ein
Krankenhaus. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet
um Zeugenhinweise unter der Rufnummer 02104 9480-6450.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell
Homepage: Polizei Mettmann | Publiziert durch presseportal.de.