BPOL-BadBentheim: Bundespolizei vollstreckt Haftbefehl gegen 21-Jährigen

Bad Bentheim (ots) –

Die Bundespolizei hat Sonntagnachmittag im Bahnhof Bad Bentheim
einen mit Haftbefehl gesuchten 21-Jährigen festgenommen. Die Zahlung
der offenen Geldstrafe bewahrte den Gesuchten vor einer
Freiheitsstrafe.

Bundespolizisten hatten den 21-Jährigen gegen 14 Uhr im Rahmen der
grenzpolizeilichen Überwachung im Bahnhof Bad Bentheim kontrolliert.

Bei der Überprüfung der Personalien im polizeilichen
Fahndungssystem stellten die Bundespolizisten fest, dass der Mann von
der Staatsanwaltschaft Osnabrück mit Haftbefehl gesucht wurde. Aus
einer Verurteilung wegen Diebstahls / Hehlerei hatte der 21-jährige
Syrer noch eine Geldstrafe von 250,- Euro zu bezahlen oder eine
Freiheitsstrafe von 25 Tagen zu verbüßen.

Da er die offene Geldstrafe und die angefallenen Kosten in Höhe
von 80,50 Euro bei der Bundespolizei bezahlen konnte, ersparte sich
der 21-Jährige einen Gefängnisaufenthalt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim
Pressesprecher
Ralf Löning
Mobil: 01520 – 9054933
E-Mail: bpoli.badbentheim.presse@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_nord

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim | Publiziert durch presseportal.de.