POL-HL: Polizeidirektion Lübeck falsche Polizeibeamte – 20.000 Euro erbeutet

Lübeck (ots) – Eine ältere Frau ist Opfer von Betrügern geworden.
Sie gaben sich als falsche Polizisten und als Staatsanwalt aus.

Bis man die Frau soweit hatte wurden über mehrere Tage immer
wieder Telefonate geführt. Mit dem Bus fuhr sie dann in die Stadt zu
einer Bank und erhielt dort am Schalter 18.000 Euro in bar
ausgezahlt. Der Bankangestellte stellte hierzu leider keine Fragen.

Die Summe wurde um die zu Hause befindliche Barschaft erhöht, so
dass am Ende 20.000 Euro an einem vereinbarten Ort zu einer geheimen
Übergabe abgelegt wurden.

Seitens der Polizei können wir nur appellieren: Besprechen Sie
dieses Thema untereinander im Bekanntenkreis und mit der
Verwandtschaft – machen Sie sich gegenseitig sensibel zu dieser
Betrugsmasche

Weitere Hinweise:

https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/betrug-dur
ch-falsche-polizisten/

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck
Pressestelle
Stefan Muhtz
Telefon: 0451-131-2015
Fax: 0451-131-2019
E-Mail: pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Lübeck, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizeidirektion Lübeck | Publiziert durch presseportal.de.