BPOL-HH: Körperverletzung: Bundespolizei vollstreckt Haftbefehl am Flughafen Hamburg

Hamburg (ots) – Die Bundespolizei am Flughafen Hamburg hat heute
einen 24-jährigen deutschen Staatsangehörigen festgenommen. Er hatte
eine offene Geldstrafe in Höhe von 3060 Euro nicht gezahlt und wurde
per Haftbefehl gesucht.

Der grenzpolizeilichen Einreisekontrolle eines Fluges aus Izmir
stellte sich am Nachmittag auch ein 24-jähriger Deutscher. Zur
Kontrolle legte der Mann den Bundespolizisten seinen Personalausweis
vor. Ein Abgleich seiner Daten mit dem polizeilichen Fahndungssystem
ergab dann den Treffer. Die Staatsanwaltschaft München I hatte den
Mann zur Festnahme ausgeschrieben. Das Amtsgericht München hatte
gegen 24-Jährigen im Frühjahr 2017 einen Strafbefehl wegen
Körperverletzung erlassen.

Da er heute Nachmittag die offene Geldstrafe in Höhe von 3060 Euro
und zusätzliche Verwaltungskosten von 78,50 Euro zahlen konnte,
durfte er seinen Weg im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen
fortsetzen. Somit blieb ihm eine Haftstrafe von 102 Tagen erspart.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flughafen Hamburg
Maik Lewerenz
Telefon: +49 40 500 27-104
Mobil: +49 172/4275608
E-Mail: maik.lewerenz@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_nord

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flughafen Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Bundespolizeiinspektion Flughafen Hamburg | Publiziert durch presseportal.de.