POL-WHV: POL-WHV: Die Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland zieht aus polizeilicher Sicht ein positives Resümee zum Tag der Niedersachsen – Sicherheitskonzept aufgegangen!

Wilhelmshaven (ots) – Der 36. Tag der Niedersachsen verlief aus
Sicht der Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland sehr positiv. Zu
den drei Festtagen waren insgesamt deutlich über 300.000
Besucherinnen und Besucher in der Stadt Wilhelmshaven zu Gast.

Ausdruck fand dieses auch in der bereits am Sonntagvormittag,
16.06.2019, notwendig gewordenen Rundfunkdurchsage, auf weitere
Parkplätze hinzuweisen, da der Bereich beim Sportforum in der
Friedenstraße bereits ausgebucht war.

Ergänzend zu den beiden vorherigen Pressemitteilungen – Fazit der
ersten beiden Veranstaltungstage – stellten Einsatzkräfte am späten
Samstagabend, 15.06.2019, um kurz nach 23 Uhr im Bereich des
Südstrandes eine Gruppe von etwa einem Dutzend Unterstützer der Hells
Angels fest, die sich auf dem Veranstaltungsgelände provokant und
aggressiv verhielt.

Auch nach der erfolgten Ansprache durch die eingesetzten Kräfte
änderte sich dieses Verhalten nicht, hinzukam, dass Polizeibeamte von
zwei Personen aus der Gruppe bei ihrem polizeilichen Einschreiten mit
Handys gefilmt wurden.

Im Rahmen der anschließenden Identitätsfeststellung und der
Personendurchsuchung fanden die Beamten u.a. Schlaghandschuhe, ein
Einhandmesser und ein Tierabwehrspray. Die Gegenstände wurden
sichergestellt, Verfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz und
Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Gegen eine Person aus der Gruppe
wurde außerdem noch ein bestehender Haftbefehl durch Zahlung des
haftverschonenden Betrages vollstreckt.

Aufgrund der Gefahr, dass diese Personen den friedlichen Charakter
des Festes nachhaltig stören werden, erhielten alle für das gesamte
Veranstaltungsgelände bis zum Ende des Festes am Sonntagabend einen
Platzverweis.

Am Sonntagnachmittag, kam es gegen 14:45 Uhr auf der Deichbrücke
zu einem Streit unter Kindern, wobei die genauen Umstände derzeit
ungeklärt sind, die Ermittlungen dauern an.

Weitere Anzeigen sind der Polizeiinspektion
Wilhelmshaven/Friesland derzeit nicht bekannt.

Die erstmalig für eine Veranstaltung in Wilhelmshaven
eingerichtete Mobile Wache wurde sehr positiv angenommen, sie wurde
überwiegend als Informationspunkt genutzt.

„Unser Sicherheitskonzept ist aufgegangen!“ betont Jörn
Kreikebaum, Leiter der Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland und
erklärt, dass das wesentliche Einsatzziel, Präsenz zu zeigen,
freundlich und zurückhaltend zu sein, umgesetzt werden konnte.

„Die positive Stimmung der Veranstaltung schwappte auch auf die
Einsatzkräfte über!“ so Kreikebaum: „Wir sind sehr zufrieden!“

Zu Spitzenzeiten (wozu z.B. die Abendstunden zählen) sorgten ca.
100 Einsatzkräfte, vier Diensthundführerinnen und -führer mit ihren
Vierbeinern, sowie vier Reiterinnen und Reiter der Reiterstaffel aus
Braunschweig für die Sicherheit während der Veranstaltung.

Das Präventionsteam freute sich über die durchweg gut besuchte
Blaulichtmeile und über die zahlreichen interessierten Besucherinnen
und Besucher!

Alle drei Veranstaltungstage wurden über den Twitter-Account der
Polizeiinspektion begleitet, s. https://twitter.com/Polizei_WHV_FRI

„Die dort veröffentlichten Bilder unterstreichen unser Resümee“
erklärt Andrea Papenroth, Pressesprecherin der Polizeiinspektion
Wilhelmshaven/Friesland: „Freundliche Gesichter, begeisterte
Kinderaugen, entspannte Einsatzkräfte – sogar die Meerestiere suchten
ihren Weg zum Fest!“

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland
Pressestelle Wilhelmshaven
Telefon: 04421/942-104
und am Wochenende über 04421 / 942-215
www.polizei-wilhelmshaven.de
www.twitter.com/Polizei_WHV_FRI

Original-Content von: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland | Publiziert durch presseportal.de.