POL-WI-KvD: Verkehrsunfall mit sieben beschädigten Fahrzeugen

Wiesbaden (ots) – Am Samstagabend befuhr gegen 21:30 h ein
32-jähriger US-Amerikaner mit seinem Ford die Wiesbadener
Nicolaistraße aus Richtung Verdistraße kommend. Hier prallte er mit
seinem Ford gegen rechts am Fahrbahnrand geparkte Fahrzeuge und schob
diese zum Teil gegeneinander. Dadurch wurden fünf PKWs teilweise
massiv beschädigt. Durch die Wucht des Aufpralls drehte sich der
Unfallverursacher weiterhin mit seinem Fahrzeug und stieß mit seinem
Heck gegen einen auf der gegenüberliegenden Straßenseite geparkten
PKW. Hier kam das Fahrzeug zum Stehen. Bei den diversen Kollisionen
wurde der 32-jährige schwer verletzt und stationär in einem
Wiesbadener Krankenhaus aufgenommen. Durch die Wiesbadener
Staatsanwaltschaft wurde die Hinzuziehung eines Gutachters und, da
der Mann eindeutige Anzeichen von Alkoholkonsum zeigte, eine
Blutentnahme angeordnet. Durch die hinzugezogene Militärpolizei wurde
zudem der Führerschein des US-Bürgers einbehalten. Außerdem wurde auf
Anordnung der Staatsanwaltschaft das Fahrzeug des Unfallverursachers
sichergestellt. An den insgesamt sieben beschädigten Fahrzeugen
entstanden Sachschäden von über 50.000 Euro.

gefertigt: Hartmut Schüdde, PHK
KvD PD Wiesbaden

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Wiesbaden
Kommissar vom Dienst

Telefon: (0611) 345-2132
E-Mail: KvD.Wiesbaden.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden (KvD) – Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Homepage: Wiesbaden (KvD) – Polizeipräsidium Westhessen | Publiziert durch presseportal.de.