POL-ME: Mit reichlich Promille und einer Schmerztablette am Lenker – Langenfeld – 1906058

Symbolbild: Der Atemalkoholtest ergab einen Wert von annähernd zwei Promille (0

Mettmann (ots) –

Am frühen Mittwochmorgen des 12.06.2019, gegen 05.25 Uhr,
kontrollierte die Langenfelder Polizei einen Fahrradfahrer, der mit
seinem Velo auf der Von-Velbrück-Straße unterwegs war. Bei der
Kontrolle des 56-jährigen Zweiradfahrers bemerkten die Beamten
schnell, dass der Langenfelder nur sehr langsam reagierte, dabei
verwirrt und desorientiert wirkte. Erst auf wiederholte und gezielte
Fragen räumte der Mann dann in teilweise undeutlicher und
verwaschener Sprache ein, in den zurückliegenden Stunden mehrere
Flaschen Wein und Bier konsumiert, danach auch noch eine
Schmerztablette zu sich genommen zu haben.

Ein an Ort und Stelle durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert
von annähernd 2,0 Promille (0,98 mg/l). Daraufhin leitete die
Langenfelder Polizei ein Strafverfahren wegen Trunkenheitsfahrt mit
absoluter Fahruntauglichkeit gegen den 56-Jährigen ein. Zur
Beweisführung wurde die ärztliche Entnahme einer Blutprobe angeordnet
und durchgeführt. Dem betrunkenen Fahrradfahrer untersagten die
Beamten danach, bis zu einer erfolgten vollständigen Ausnüchterung,
jedes weitere Führen von Fahrzeugen im öffentlichen Straßenverkehr
ausdrücklich.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell
Homepage: Polizei Mettmann | Publiziert durch presseportal.de.